CA Global-Invest Verwaltungs GmbH, Zinsland und der verspätete Start des Projektes „Königin.Luise87“

Auch bei dem Projekt „Königin.Luise87“ scheint laut der Seite von Zinsland noch keine Rückzahlung der investierten Gelder erfolgt zu sein. Zitat aus dem VIB: „Das Darlehen hat eine feste Laufzeit bis zum 15.08.2018 und beginnt individuell für jeden Anleger mit der Zeichnung über die Plattform. Das Recht zur ordentlichen Kündigung ist ausgeschlossen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.“ 

Das kann nun bedeuten, dass die Anleger auf ihr Geld warten oder aber das Zinsland schlichtweg die Kenntlichmachung der Rückzahlung vergessen hat, was natürlich die bessere Erklärung wäre. Immerhin hat das Unternehmen hier 880.000 Euro eingesammelt.

Wie der Stand der Dinge bei dem Bauprojekt selber ist, ist  auch unbekannt. Der Bau sollte im Frühjahr 2018 beginnen. Die Ausschachtungsarbeiten starteten Ende Mai, also im späten Frühjahr… Auf der Internetseite des übergeordneten verantwortlichen Unternehmens, der CARAT Gruppe, ist sogar von einem geplanten Baustart im Spätsommer 2017 die Rede! Dass sich Projekte verzögern, ist nichts ungewöhnliches, aber das sollte man bitte auch vernünftig kommunizieren.

Und nebenbei bemerkt macht die aktuell im Unternehmensregister hinterlegte Bilanz der CA Global-Invest Verwaltungs GmbH, des Projektentwicklers, auf uns keinen sonderlich guten Eindruck.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.