Cube Asset VI GmbH & Co. KG-das Immobilienangebot Rhein Village eines Unternehmens mit 0 Eigenkapital und einer

bilanziellen Überschuldung von über 200.000 Euro. Solche Bilanzen wirken bei einem Unternehmen, das Immobilien zum Kauf anbietet, nicht gerade vertrauenserweckend. Da sollte man als Erwerber einer solchen Immobilie dann besondere Vorsicht walten lassen. Natürlich ist der Vertragspartner, bei dem man eine Immobilie erwirbt, wichtig, weshalb man sich diesen Vertragspartner immer genau anschauen sollte.„Das lohnt sich“, so ist die Werbung des Unternehmens auf seiner eigenen Internetseite überschrieben. Weiter heißt es dann:

„Mikro-Apartments sind die neuen Stars am Immobilienhimmel. Sie bieten ihren Inhabern und Bewohnern viele Vorteile und folgen dem aktuellen Trend. Wir bieten Ihnen mit den Apartments Rheingau eine sinnvolle und lukrative Kapitalanlage. Die vollmöblierten Apartments der Rhein Village liegen direkt am Rhein und machen Ihre Geldanlage planbar und sicher. Sie profitieren von einer hohen Vermietungssicherheit. Rhein Village: Das Rundum-Sorglos-Paket.

IHRE VORTEILE:

  • Neubau in Massivbauweise
  • Apartments werden bereits vermietet an Kapitalanleger übergeben
  • Hohe Mietersicherheit durch direkte Nachbarschaft zur EBS Universität und gute Anbindung an die Geisenheim University
  • Auf Wunsch: Das Rundum-Sorglos-Paket (Gebäude- und Mietmanagement, kein Eigenverwaltungsaufwand“

Klar, für das Unternehmen mag das ein gutes Geschäft sein, aber welche Sicherheiten haben Sie bei einem Unternehmen mit solch einer negativen Bilanz? Wie ist das, wenn es um Gewährleistungsansprüche geht? Diese sind nur dann finanziell durchsetzbar, wenn der Vertragspartner auch über das entsprechende Kapital verfügt, um diese Ansprüche auch zu erfüllen. Genau da haben wir bei diesem Immobilienangebot dann unsere Bedenken.

Kommentar hinterlassen