One Square Advisory Services GmbH-braucht das Unternehmen eine Restrukturierung?

Zumindest diese, wenn auch provokative Frage, dürfte brechtigt sein, denn das Unternehmen hat innerhalb eines Jahres mehr als 90% seines Eigenkapitals eingebüßt. Das zumindest kann man der aktuellen letzten Bilanz des Unternehmens im Unternehmensregister, kostenfrei für Jedermann zugänglich, entnehmen. Da stellt man sich dann als Außenstehender schon die Frage „wie weit ist es mit dem Können der verantwortlichen Personen im Unternehmen her?“, wenn man die eigene Bilanz so „abstürzen lässt.  .

One Square Advisory Services GmbH

München

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2016 bis zum 31.12.2016

Bilanz

Aktiva

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. Umlaufvermögen 220.201,73 364.464,88
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 166.142,11 300.966,03
II. Wertpapiere 8.777,22 6.835,52
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 45.282,40 56.663,33
Bilanzsumme, Summe Aktiva 220.201,73 364.464,88

Passiva

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. Eigenkapital 15.618,40 168.934,78
I. gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
II. Bilanzverlust 9.381,60 -143.934,78
davon Gewinnvortrag 143.934,78 16.980,59
B. Rückstellungen 63.116,50 74.452,00
C. Verbindlichkeiten 141.466,83 121.078,10
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 141.466,83 121.078,10
Bilanzsumme, Summe Passiva 220.201,73 364.464,88

Anhang

Allgemeine Angaben

Der Jahresabschluss der One Square Advisory Services GmbH wurde auf der Grundlage der Rechnungslegungsvorschriften des Handelsgesetzbuches aufgestellt.

Der Sitz der Gesellschaft ist in München. Die One Square Advisory Services GmbH wird beim Amtsgericht München unter der HRB-Nr.: 207387 geführt.

Ergänzend zu diesen Vorschriften waren die Regelungen des GmbH-Gesetzes zu beachten.

Für die Gewinn- und Verlustrechnung wurde das Gesamtkostenverfahren gewählt.

Nach den in § 267 HGB angegebenen Größenklassen ist die Gesellschaft eine kleine Kapitalgesellschaft.

Gemäß § 288 Abs. 1 i.V.m. § 274a Abs. 1 HGB hat die Gesellschaft Gebrauch von den größenabhängigen Erleichterungen für kleine Kapitalgesellschaften gemacht.

Soweit Wahlrechte für Angaben in der Bilanz, in der Gewinn- und Verlustrechnung oder im Anhang ausgeübt werden können, wurde der Vermerk in der Bilanz bzw. in der Gewinn- und Verlustrechnung gewählt.

Die Vergleichbarkeit mit dem Vorjahr ist gegeben.

Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände sind mit ihrem Nennbetrag angesetzt.

Die Wertpapiere werden zu Anschaffungskosten gemäß § 252 Abs. 1 HGB angesetzt.

Kassen- und Bankguthaben werden zu Nominalwerten angesetzt.

Rückstellungen wurden im Zeitpunkt der Abschlusserstellung mit dem nach vernünftiger kaufmännischen Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrag angesetzt. Sie berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verbindlichkeiten.

Die Verbindlichkeiten werden zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

Sonstige Pflichtangaben

Haftungsverhältnisse nach § 251 HGB bestehen nicht.

Namen der Geschäftsführer

Während des abgelaufenen Geschäftsjahres wurden die Geschäfte des Unternehmens durch folgende Personen geführt:

Frank Günther, Unternehmensberater, München
Wolf Waschkuhn, Unternehmensberater, Versoix/Schweiz
Dr. Jan-Peter Firnges, Kaufmann, Hamburg


München, 17. Mai 2017

One Square Advisory Services GmbH
Frank Günther, Geschäftsführer
Wolf Waschkuhn, Geschäftsführer

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 21.06.2017 festgestellt.

Kommentar hinterlassen