DIV Vierte Berlin Invest GmbH & Co. KG – Sechsstelliger Jahresfehlbetrag

Auch hier haben wir wieder eine Bilanz, die sich nicht sehen lassen kann. Das wissen sicherlich auch die verantwortlichen Geschäftsführer des Unternehmens. Eigentlich ist die Gesellschaft sogar „bilanziell überschuldet“.DIV Vierte Berlin Invest GmbH & Co. KG

Hamburg

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2017 bis zum 31.12.2017

Bilanz zum 31. Dezember 2017

AKTIVA

31.12.2017 31.12.2016
EUR EUR
A. Anlagevermögen
I. Sachanlagen
1. Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken 16.512.293,11 16.754.155,50
2. geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau 0,00 0,00
16.512.293,11 16.754.155,50
8. Umlaufvermögen
1. Verrate
unfertige Erzeugnisse, unfertige Leistungen 675.038,55 587.894,61
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 39.464,13 39.396,88
in. Kassenbestand, Guthaben bei Kreditinstituten 697.141,47 1.432.199,97
C. Nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 265.820,29 0,00
18.189.757,55 18.813.646,96

PASSIVA

31.12.2017 31.12.2016
EUR EUR
A. Eigenkapital
I. Festkapital 100.000,00 100.000,00
II. Variable Kapital -365.820,29 699.916,43
III. nicht gedeckter Fehlbetrag 265.820,29 0,00
0,00 799.916,43
B. Rückstellungen
sonstige Rückstellungen 12.082,59 15.150,00
C. Verbindlichkeiten
1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 8.600.000,00 8.600.000,00
2. erhaltene Anzahlungen auf Bestellungen 638.955,83 581.697,84
3. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 187.229,27 87..814,13
4. Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 8.724.535,53 8.723.224,16
5. sonstige Verbindlichkeiten 4.11339 3.868,82
18.154.834,02 17.996.604,95
– davor aus Steuern EUR 759,36 (EUR 2.392,84)
D. Rechnungsabgrenzungsposten 22.840,94 1.975,58
18.189.757,55 18.813.646,96

Gewinn- und Verlustrechnung für die Zeit vom 1. Januar 2017 bis 31. Dezember 2017

2017 2016
EUR EUR
1. Umsatzerlöse 1.616.267,35 2.295.032,06
2. sonstige betriebliche Erträge 10.505,49 21.481,67
3. Materialaufwand
Aufwendungen für bezogene Leistungen -505.768,02 -996.355,66
4. Abschreibungen
auf immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens und Sachanlagen -287.298,06 -287.295,08
5. sonstige betriebliche Aufwendungen -66.926,76 -29.808,30
6. Zinsen und ähnliche Aufwendungen -518.531,66 -523.594,96
7. Ergebnis nach Steuern 248.248,34 479.459,73
8. Jahresüberschuss 248.248,34 479.459,73
9. Gutschrift auf Kapitalkonten -248.248,34 -479.459,73
10. Bilanzgewinn 0,00 0,00

Anhang für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2017 bis 31. Dezember 2017

Rechtliche Verhältnisse

Die DIV Vierte Berlin Invest GmbH & Co. KG wurde mit dem Gesellschaftervertrag vom 22.04.2014 gegründet. Sie hat ihren Sitz in Hamburg und wird beim Amtsgericht Hamburg unter der Nummer A 117466 geführt.

Allgemeine Hinweise

Für den Jahresabschluss der Gesellschaft finden die Rechnungslegungsvorschriften des HGB für Gesellschaften im Sinne des § 264a HGB Anwendung. Für die Gesellschaft sind die Regelungen für kleine Kommanditgesellschaften entsprechend im Sinne von § 267 Abs. 1 HGB anzuwenden.

Der Jahresabschluss wurde in EURO aufgestellt.

Der Anhang wurde unter weitest gehender Inanspruchnahme der Erleichterungen der §§ 274a und 288 Abs. 1 HGB für kleine Gesellschaften erstellt.

Die Gliederung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung entspricht den Bestimmungen der §§ 266 und 275 HGB.

Die Bilanz ist in Kontoform, die Gewinn- und Verlustrechnung ist in Staffelform nach dem Gesamtkostenverfahren aufgestellt.

Die Gesellschaft weist zum 31. Dezember 2017 einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag aus. Eine Überschuldung der Gesellschaft liegt aufgrund stiller Reserven im Sachanlagevermögen nicht vor.

Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Die Bilanzierung und Bewertung wurde nach den allgemeinen Bestimmungen der §§ 238 bis 256a HGB vorgenommen, die ergänzenden Vorschriften der §§ 264 bis 278 HGB betreffend Gliederung, Ansatz und Bewertung wurden berücksichtigt.

Das Anlagevermögen wird zu Anschaffungskosten bewertet. Die Abschreibung der Gebäude erfolgt linear über die betriebliche Nutzugsdauer von 50 Jahren ab Übergang von Besitz, Nutzen und Lasten.

Das Sachanlagevermögen wird zu Anschaffungs- und Herstellungskosten, vermindert um planmäßige nutzungsbedingte Abschreibungen, angesetzt. Die planmäßigen Abschreibungen werden linear über die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer vorgenommen. Außerplanmäßige Abschreibungen werden bei voraussichtlich dauerhafter Wertminderung vorgenommen.

Unfertige Leistungen werden zu Anschaffungskosten unter Berücksichtigung des strengen Niederstwertprinzips bewertet.

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen wurden mit dem Nennbetrag angesetzt.

Sonstige Vermögensgegenstände, Guthaben bei Kreditinstituten und Rechnungsabgrenzungsposten wurden mit dem Nennbetrag bewertet.

Die Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verpflichtungen und wurden mit dem nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrag angesetzt.

Verbindlichkeiten werden zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

Soweit Haftungsverhältnisse i. S. d. § 251 HGB bestehen, sind diese gemäß § 268 Abs. 7 HGB im Anhang angegeben.

Aufwendungen werden periodengerecht abgegrenzt.

Bilanzerläuterung

Anlagevermögen

Die Zusammensetzung und Entwicklung des Anlagevermögens ist gesondert im Anragenspiegel dargestellt. Die Abschreibung erfolgt linear, entsprechend der nach der branchenüblichen Erfahrungen ermittelten Nutzungsdauer.

Vorräte

In der Position „Vorräte“ werden die noch nicht an die Mieter abgerechneten Betriebskosten in Höhe von TEUR 675 (Vorjahr TEUR 588) ausgewiesen.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen resultieren im Wesentlichen aus am Stichtag noch offenen Mietzahlungen und Betriebskostenvorauszahlungen. Die Restlaufzeit der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen beträgt weniger als ein Jahr.

Kassenbestand und Guthaben bei Kreditinstituten

Das ausgewiesene Bankguthaben besteht aus täglich fälligen Geldern bei der UniCredit Bank AG, München (EUR 697.141,47).

Kapital

Das Festkapital der Gesellschaft beträgt EUR 100.000,00 und ist vollständig eingezahlt.

Das Eigenkapital setzt sich wie folgt zusammen:

31.12.2017 31.12.2016
EUR EUR
Eigenkapital
I. Festkapital 100.000,00 100.000,00
davon.
– DIV Vierte Berlin Invest Holding GmbH, 94,90 % 94.900,00 94.900,00
– Erste ZBI SICAR GmbH, 5,10 % 5.100,00 5.100,00
II. Variables Kapital -365.820,29 699.916,43
davon
– DIV Vierte Berlin Invest Holding GmbH -422.846,70 659.119,82
– Erste ZBI SICAR GmbH 57.026,41 40.796,61
III. Nicht gedeckter Fehlbetrag 265.820,29 0,00
– DIV Vierte Berlin Invest Holding GmbH 265.820,29 0,00
– Erste ZBI SICAR GmbH 0,00 0,00
Summe Eigenkapital 0,00 799.916,43

Die Kommanditisten der Gesellschaft sind die DIV Vierte Berlin Invest Holding GmbH, Hamburg, mit einer Kommanditeinlage in Höhe von EUR 94.900,00 und die Erste ZBI SCAR GmbH, Erlangen, mit einer Kommanditeinlage in Höhe von EUR 5.100,00, jeweils bezogen auf das Haftkapital.

Die Komplementärin DIV Berlin Invest GmbH, Hamburg, ist zu einer Einlage weder berechtigt noch verpflichtet und ist am Kapital der Gesellschaft nicht beteiligt.

Das variable Kapital der Gesellschaft beträgt EUR -365.820,29 (Vorjahr EUR 699.916,43). Die Veränderung zum Vorjahr resultiert aus dem Jahresüberschuss in Höhe von EUR 248.248,34 sowie Entnahmen durch die DIV Vierte Berlin Invest Holding GmbH in Höhe von TEUR 1.314.

Rückstellungen

Die sonstigen Rückstellungen umfassen im Wesentlichen den zu erwartenden Aufwand für Prüfung und Erstellung des Jahresabschlusses und für die Steuerberatung.

Verbindlichkeiten

Verbindlichkeitenspiegel zum 31.12.2017:

Stand 31.12.2017 Restlaufzeit bis 1 Jahr zw. 1 und 5 Jahren Restlaufzeit über 5 Jahre
EUR EUR EUR EUR
Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstitute 8.600.000,00 0,00 0,00 8.600.000,00
erhaltene Anzahlungen 638.955,83 638.955,83 0,00 0
Verbindlichkeiten aus LuL 187.229,27 187.229,27 0,00 0„00
Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 8.724.535,53 174.535,53 443.700,00 8.106.300,00
sonstige Verbindlichkeiten 4.113,39 4.113,39 0,00 0,00
Summe 18.154.834,02 1.004.834,02 443.700,00 16.706.300,00

In den Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten sind durch Grundschulden besicherte Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als 5 Jahren in Höhe von EUR 8.600.000,00 (Vorjahr TEUR 8.600) enthalten.

In den Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern sind Verbindlichkeiten gegenüber der Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH für Rechnung des Spezial-Sondervermögens „Deutsche Investment – ZBI Wohnen I“ in Höhe von EUR 8.106.300,00 (Vorjahr TEUR 8.256)(fällig zum 31.10.2025) nebst Zinsen in Höhe von TEUR 175 enthalten.

Darüber hinaus wird ein weiteres Geselschafterdarlehen der Erste ZBI SCAR GmbH, Erlangen, in Höhe von EUR 443.700,00 (Vorjahr EUR 443.700,00), fällig zum 01.11.2018, ausgewiesen.

Erläuterungen zur Gewinn- und Verlustrechnung

Umsatzerlöse

Umsatzerlöse wurden in Höhe von TEUR 1.616 aus der Vermietung der Objekte erzielt.

Sonstige betriebliche Erträge

Hierunter werden Erträge aus Auflösung von Rückstellungen, Versicherungserstattungen und Erträge aus Mahngebühren in Höhe von TEUR 10,5 (Vorjahr TEUR 21,5) ausgewiesen.

Materialaufwand

Die Aufwendungen für bezogene Leistungen setzen sich hauptsächlich aus Instandhaltungskosten (TEUR 411) zusammen.

Abschreibungen

Der Abschreibungsaufwand für Gebäude beträgt TEUR 287,3.

Sonstige betriebliche Aufwendungen

Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen setzen sich im Wesentlichen aus den Kosten für die Prüfung des Jahresabschlusses (TEUR 8,7), die Buchhaltung (TEUR 10,5), die Steuer- und Rechtsberatungskosten (TEUR 12,9), die Gutachtervergütung (TEUR 10,8) und die Abschreibungen auf Mietforderungen (TEUR 23,1) zusammen.

Zinsen und ähnliche Aufwendungen

Diese Position umfasst die Zinsen für das externe Darlehen (TEUR 249,4) und für die Gesellschafterdarlehen (TEUR 269,1).

Sonstige Angaben

Geschäftsführung

Die DIV Berlin Invest GmbH, Hamburg, ist zur Geschäftsführung und Vertretung der Gesellschaft berechtigt und verpflichtet.

Der Geschäftsführung der DIV Berlin Invest GmbH gehören an:

Herr Michael Sehm, Dipl.—Betriebsw., Geschäftsführer bei der Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, Hamburg,

Herr Simon Graf, Dipl.—Wirt,-Ing., Dipl.-Ing. (FH), Geschäftsführer bei der Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, Hamburg.

Persönlich haftender Gesellschafter

Komplementärin ist die DIV Berlin Invest GmbH, Hamburg, mit einem gezeichneten Kapital von EUR 25.000,00.

Die Gesellschaft beschäftigte in 2017 keine Mitarbeiter.

 

Hamburg, den 24. Februar 2018

Michael Sehm

Simon Graf

Kommentar hinterlassen