P & R Transport-Container GmbH – Kritiken nehmen zu

Seitdem die P & R Unternehmensgruppe ihren quartalsweisen Auszahlungsmodus geändert hat – von ursprünglich 30 auf 60 Tage nach Quartalsende – wird die Unruhe bei den Anlegern größer. Immer wieder erhalten wir Kommentare (s. die Reaktionen auf unseren Artikel), dass Gelder trotz dieser geplanten Verzögerung ohne Angabe von Gründen unregelmäßig ausgezahlt werden. Die Anleger fragen sich natürlich zu recht, was dort los ist. Entweder heißt es seitens des Unternehmens, dass Kunden- bzw. Investorenzahlungen ausgefallen oder verspätet eingetroffen seien oder dass es Bankprobleme gegeben habe. Zumeist erfahren die Anleger aber keine Gründe, weshalb eine Zahlung sich verschiebt, sondern müssen mehrfach nachfragen, um daraufhin ausweichende Auskünfte zu erhalten.

Dass dieses Verhalten Spekulationen über die kurzfristige Liquidität fördern, ist verständlich. Es macht derzeit den Eindruck, als würde das Unternehmen krampfhaft Gelder hin- und herschieben, um seine Anleger bedienen zu können. Diese doch prinzipiell für die Anleger zu befürwortende Taktik sollte man aber transparent handhaben und nicht wie hier, kommentarlos umsetzen. Wenn wirklich wichtige Zahlungen ausgefallen sind, muss man das den Anlegern mitteilen, um hier eben keine Spekulationen aufkommen zu lassen. Sicher werden die meisten Anleger dann auch Verständnis für eine Auszahlungsverschiebung aufbringen, gerade weil das Unternehmen bisher auch keinen Anlass zu Klagen geboten hatte.

Die Frage für das Unternehmen ist wahrscheinlich, was schlimmer ist, Gerüchte um Zahlungsschwierigkeiten oder Probleme mit Kunden? Aus Sicht des Anlegers gibt es nur eine Lösung: Transparenz! Ansonsten werden die Anleger abziehen und der P & R wird noch weniger Geld zur Verfügung stehen, was eine Kettenreaktion auslösen könnte…

Das wollen wir im Interesse des Unternehmens und der Anleger natürlich nicht hoffen!

10 Kommentare

  1. W. Claus 8. März 2018
    • ANONYM 9. März 2018
  2. Michael Randerath 9. März 2018
  3. W. Claus 9. März 2018
    • Steffen 22. März 2018
    • Hubert Koch 22. März 2018
  4. Schäfers 24. März 2018
  5. Anonym 3. April 2018
  6. Manfred Steiner 5. April 2018
    • Anon Üm 5. April 2018

Kommentar hinterlassen