„Ausschüttungen“ sind keine Zinsen/ Rendite!

Von zweistelligen Ausschüttungszahlen, wie sie die Seite https://www.exklusiv-kapitalanlagen.de beispielsweise verspricht, lassen sich Anleger gerne locken. In diesem Fall werden für ein „Investment in Infrastruktur mit Erneuerbaren Energien“ in Asien „Monatliche Ausschüttungen von 11 % p.a.“ versprochen.

Viele setzen den Begriff Ausschüttungen dann mit Zinsen oder Rendite gleich, worum es sich aber nicht handelt. Ausschüttungen lassen sich von den Gesellschaften, die diese an Anleger ausgeben, zurückfordern und werden oft aus dem eigenen Geld der Anleger bezahlt. Das geschieht natürlich auch, weil eine Kapitalanlage zu Beginn der Laufzeit noch gar keine ordentlichen Renditen erwirtschaftet ja erwirtschaften kann. Hier gibt sich der Anleger also letztlich selber ein Darlehen.

Problematisch ist aber auch, dass diese Ausschüttungen der Gesellschaft dann fehlen, um weitere Investments zu tätigen, womit die Investitionsquote nochmals geringer wird. Uns ist dann gar nicht klar, wie man solche „Fabelrenditen“ erwirtschaften will.

Daher können wir Ihnen nur dazu raten, die Finger von solchen Angeboten wie hier von „exclusiv-kapitalanlagen“ zu lassen. Dahinter steht übrigens, wie man dem Impressum entnehmen kann, die SW Probata GmbH im Charlottenweg 14 in 73779 Deizisau. Das Unternehmen existiert laut Onlineregister seit 2012 (anfänglich als SW Probata UG (haftungsbeschränkt)) und hat seitdem im frei zugänglichen Bereich des Unternehmensregisters keine einzige Bilanz veröffentlicht! Noch ein Grund mehr, vorsichtig zu sein…

Kommentar hinterlassen