Warnung vor der Leniex Corporation

Die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) hat die Leniex Corporation auf ihre Warnliste gesetzt. Das seinen Sitz angeblich in der 16. Etage eines Geschäftshauses in 85 Broad Street in New York habende Unternehmen, soll aus professionellen Tradern bestehen, steht aber im Verdacht, keine Gelder auszuzahlen. Die FMA teilt mit, dass Leniex Corporation nicht berechtigt ist, konzessionspflichtige Bankgeschäfte in Österreich zu erbringen. Es ist dem Anbieter daher die Entgegennahme fremder Gelder zur Verwaltung (§ 1 Abs. 1 Z 1 erster Fall BWG) nicht gestattet.

Kommentar hinterlassen