Brigitte Schiffer und Rajko Kokot wollen Ihr Geld in einem dubiosen Geschäft

Mal wieder erschien in der „Welt am Sonntag“ eine „vielversprechende“ Anzeige: „Top-Zins!! Monatlich!! Abgesichert!! Suchen Expansionskapital ab 20.000,- Euro alle 180 Tage Kíindbar. Zinsauszahlung monatlich. Nur seriöse Angebote mit entsprechenden Kapitalnachweis. Weitere lnfo unter o.g. Voraussetzungen. info.TOPZINS@t-online.de“ Klar, dass wir hieran Interesse hatten, denn jemand, der nur seriöse Anfragen erwartet, muss vertrauensvoll sein. Also wendeten wir uns an den Anbieter. Uns antwortete eine Frau Brigitte Schiffer (Zum Johannestal 8, 41189 Mönchengladbach, Tel.: 0163/ 7070270), die als geschäftsführende Gesellschafterin einer namentlich nicht genannten Gesellschaft handelt, dass es hierbei um Investitionen in Wohnimmobilien ginge. Dabei würde der Investor einen Grundschuldeintrag an erster Stelle erhalten! Ein Beispiel sollte die Gestaltung verdeutlichen: Die Einlage sollte 200.000 Euro betragen, bei einer Laufzeit von 12 Monaten. Der Grundschuldeintrag läge bei 224.000 Euro, wobei die tatsächliche Valuta nach 12 Monaten den 200.000 Euro entspräche, da der Zins monatlich ausgezahlt wird.

Angeblich sei man auf die Idee zu diesem Geschäft gekommen, als man 2014 eine ungesicherte Bürgschaft in Höhe von 500.000 Euro abwickeln musste, die man dem lange Jahre schon bekannten ehemaligen Chef des Sohnes bedenkenlos zur Verfügung stellte. Das Loch in der Unternehmenskasse sollte durch Investoren geschlossen werden. Dieser Vorgang sei lückenlos belegbar.

Eine zweite Mail zeichnete zudem ein R. Kokot. Sucht man im Internet nach diesen Namen, wird man schnell fündig: Frau Schiffer ist Geschäftsführerin der Autogalerie West AW GmbH in 41836 Hückelhoven und ein Herr Sascha Kokot dort im Verkauf tätig. Die Gesellschaft wurde im Juni 2015 im Unternehmensregister eingetragen mit dem Ziel, „Handel mit Fahrzeugen aller Art sowie Ersatzteilen und alle dazugehörigen Geschäftszweige, Autovermietung und Autotechnikdienstleistungen“, GF war von Anfang an Frau Schiffer (bzw. vormalige Frau Mainz). Wir wurden nun natürlich stutzig. Ist es wirklich möglich, dass die Dame so einfach nachvollziehbar ist? Alles deutet aber darauf hin, dass es sich wirklich um sie handelt, denn auch die angegebene Telefonnummer findet man im Internet im Zusammenhang mit dem Autoverkauf… Aber warum hat ein R. Kokot den zweiten Brief gezeichnet?

Nun, Rajko Kokot war Geschäftsführer der mittlerweile gelöschten Modern Bau Generalunternehmung GmbH, Erkelenz, und raten Sie mal, wer vor ihm diesen Posten innehatte? Frau Brigitte Mainz! Die beiden Kokots waren zudem zwischenzeitlich hintereinander Geschäftsführer bei der MB Automobile Verwaltungs-GmbH, Kevelaer.

Schon 2008 war Frau Mainz/ Schiffer laut Unternehmensregister Geschäftsführerin der BM Haus & Grundbesitz GmbH: „Gegenstand des Unternehmens ist der An- und Verkauf von Immobilien aller Art, die Errichtung von Objekten aller Art auf eigenen Grundstücken auf eigene Rechnung. Die Gesellschaft darf alle Geschäfte und Handlungen vornehmen, die dem Gesellschaftszweck unmittelbar oder mittelbar zu dienen geeignet sind. Die Gesellschft darf keine Geschäfte und Handlungen vornehmen, die einer Genehmigung nach der GewO bedürfen.“ 2014 folgte ihr als GF – Sie können es sich ja sicher denken – Rajko Kokot.

Etwas, was wir bei unseren Recherchen bisher nicht entdecken konnten, war, dass die beiden eine Erlaubnis zu dem eingangs genannten Finanzgeschäft haben? Nun, denken Sie sich Ihren Teil. Wir tun das auch! Nicht nur, dass wir die Art der Kontaktaufnahme für sehr unseriös halten, auch das Geschäft klingt nicht koscher. Wir können nur dringend abraten!

2 Kommentare

  1. Rajko Kokot 1. Oktober 2017
  2. Arne Gehlen 17. Oktober 2017

Kommentar hinterlassen