Start Allgemein 1:1 Assekuranz AG aus Augsburg. Ein wirtschaftlich starker Partner?

1:1 Assekuranz AG aus Augsburg. Ein wirtschaftlich starker Partner?

241

In der Vergangenheit haben wir so manchen negativen Kommentar von unseren Usern zu dem Unternehmen bekommen. In den Focus geraten ist das Unternehmen jetzt bei uns durch die Übernahme der Finanzprofi AG aus Hattersheim Gut finden wir zunächst einmal, das die Betreuung der Vermittler wohl weiterhin aus Hattersheim erfolgen wird. Würden die von 1:1 direkt betreut, dann wären da sicherlich viele Makler am Jahresende nicht mehr da. Glaubt man den Ausführen von Uwe. F. aus Bautzen zu dem Unternehmen. Größerer Kummer macht uns in der Redaktion allerdings die letzte im Unternehmensregister hinterlegte Bilanz. Das Ergebnis mit über 4 Millionen Euro Minus ein Desaster für den Vorstand. Man fragt sich da als Vermittler schon „wie sicher ist meine Provision?“. Nun, da das Unternehmen zur WWK Gruppe gehört dürfte das auch zukünftig nicht das Problem sein, aber das Unternehmen muss ja irgendwann einmal auf einen „grünen Zweig“ kommen. Das wiederum wird nur gehen, wenn man zum Beispiel an die Provisionen der Vermittler herangeht. Von Uwe F. haben wir auch gehört, das 1.1 sich unberechtigt Kundenbestände von ihm „angeeignet“ haben soll. Ob das alles so seriös ist, und im Sinne der WWK, das bezweifeln wir doch nun mal wirklich.

1zu1Assekuranzservice

Vorheriger ArtikelAchtung:AIFM-Umsetzungsgesetz in Kraft: BaFin veröffentlicht Verordnungen und überarbeitet FAQ
Nächster ArtikelImmobilien im Focus der Investoren

9 Kommentare

  1. 1:1 wächst nicht aus sich heraus und ist darauf angewiesen mit viel geld zu rekrutieren oder dann in schieflage geratene finanzdienstleister wie clarus oder finanzprofi ag zu kaufen. nur der letzte deal wird sehr schwer verdaulich – hass und klein bleiben vorstände und sind nach wie vor ziel von zahlreichen gerichtsverhandlungen. millionen von s&k stecken noch in den büchern und die zeit läuft. da wächst kein gras mehr drüber, die beiden herren werden noch 2013 viel zu erwarten haben. und ob dann nicht auch die wwk irgendwann mal die lust an den unseriösen zukäufen der 1:1 hat wird sich zeigen. wwk tut sich keinen gefallen mit dieser strategie, wo millionen euro der versicherten verbrannt werden. ich kenne keinen einzigen vermittler bei 1:1 der zu seinem unternehmen steht. alle sind nur des geldes wegen da. und wenn dann nach einiger zeit provisionen rückgefordert werden, weil nicht genug wwk-geschäft geschrieben wurde – dann ist schnell feierabend. 1:1 ist die heuschrecke der finanzdienstleistung, mit geld vertrieb einkaufen, bestand rücksichtslos umdecken und vertrieb auslutschen. afflerbach&co. sind die berater sch…egal. die noch bei finanzprofi verbliebenen werden das schnell merken 🙂 hattersheim, hass und klein werden nicht lange bestehen können. recht so, lange genug wurden menschen getäuscht und belogen. noch im märz hat der vorstand thorsten hass auf diebewertung schwadroniert die asg ist aufgrund der bestandsprovisionen stabil und die s&k-pleite hätte keinen einfluss. tatsache war, das es zu diesem zeitpunkt schon in richtung insolvenz ging. das geld der 1:1 bzw. wwk war der letzte rettungsanker. viel erfolg denen, die mit einer solchen kombi langfristig finanzdienstleistung planen 🙂 ich freue mich auf die nächste bombe. und es brauch nun wirklich keiner sich beschweren, denn das die 1:1 zweistellige millionenbeträge der wwk berbrennt ist ein offenes geheimnis der branche. dem vorstand und aufsichtsrat der wwk wünsche ich den mut diesen spielchen ein ende zu bereiten. swiss life, signal, deutscher ring und andere zeigen wie viel geld drauf gegen kann, wenn man sich „unabhängigen“ vertrieb kaufen möchte. allen viel erfolg 🙂

  2. Jeder der mit 1:1 arbeitet erlebt ein Unternehmen welches mit Vermittlern nicht nur frech sondern dreist umgeht. Das ist meine Erfahrung. Ich bin froh mit diesem Unternehmen nichts mehr zu tun zu haben.

  3. Ob das für Hass und Klein die bessere Lösung ist? Jetzt sind die Angestellte und Inhaber eines Maklerpools ASG24. Ist es da nur noch eine Frage der Zeit bis auch ASG24 geschluckt wird von der Krake 1:1 aus Augsburg?

  4. hallo an alle,ich möchte jeden davon abraten sich mit der 1 zu 1 einzulassen,ich war dort selbst tätig 2011-2012..und stehe bis heute mit der 1 zu 1 im prozess…fakt ist eins ihr ziel ist es sämtliche Verträge umzudeckeln zur WWK,,,,fakt ist auch ,sollte man das unternehmen verlassen werden die kunde nicht betreut sogar im gegenteil verträge gehen komischerweise so ziemlich alle im storno ,bzw,werden unter den den neuen Kollegen verkauft,,,die wiederrum deckeln die verträge sollten sie nicht bei der WWK sein um,,,,und so entsteht für den ausgeschiedenen verkäufer eine reihe von Stornos….dementsprchend geht die 1 zu 1 mit den ausgeschiedenen mitarbeiter vor gericht…gibt sogar stornos an die keine sind um ja die streithöhe zu erhöhen somit kostet das dem mitarbeiter viel geld für die prozesse die er meisst nicht zahlen kann und die 1 zu 1 lässt sich nicht auf einer gütlichen einigung ein…denn das ist ihre Masche…..Die 1 zu 1 ist für mich ein reiner abzockladen,,,seies dem kunden sowohl auch dem mitarbeiter gegenüber….ich könnte soviel negatives schreiben ,weil ich es selbst erlebt habe und noch erlebe…mitlerweile gibt es immer mehr ehmalige mitarbeiter die das gleiche problem haben….ps.stornonachbearbeitung gibt es nicht bei der 1zu1….sie laasen die kunden im regen stehen und deckeln einfach ihre verträge um…..ich bin am 26.01.2014 wiedermal vorm landgericht…..komischerweise ist meine stornoreserve bis auf dem letzten cent aufgebraucht bzw.habe ich storno bekommen in der höhe meiner stornoreserve ich spreche von 20tausend €…sie haben es sogar getoppt und es sind mitlerweile 27000€…zum glück mussten sie die letzten 7000€ belegen um welchen kunden es sich handelt…als ich dem nachgehen konnte stellte es sich heraus das die veträge nicht im storno sind ,aber hauptsache der streitwert hat sich erhöht so das meine anwaltskosten auch steigen…alle anderen verträge konnte ich nie nachvollziehen da ich nie eine storno nacharbeit erhalen habe ,man behauptet ich hätte sie per e-mail erhalten….was nicht stimmt….wie gesagt das ende ist noch lange nicht in sicht,,,der verein bringt mich dazu in isolvenz zu gehen so das ich mein job als versichrungsmann am nagel hängen kann….den ich sehr gerne und auch sehr gut gemacht habe und NOCH mache….sorry für meine rechtschreibung……….lg

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein