Angriff auf Internetseite des Athener Finanzministeriums

Hacker der Gruppe „Anonymus“ nehmen das griechische Finanzministerium aufs Korn.

Am Montag wurde die Webseite des Ministerium angegriffen und für knapp drei Stunden blockiert. Die Netzaktivisten stellte eigene Texte online und protestierten gegen die Sparmaßnahmen der Regierung.
Sie warfen der Regierung vor, dass die griechischen Rentner als Folge des Sparprogramms 60 Prozent ihres Einkommens verloren haben. Das Ministerium teilte nach umfangreichen Kontrollen mit, die Hacker hätten keinen Zugriff auf Datenbanken gehabt. Auch sonst soll es keine Schäden gegeben haben.
Griechische Medien berichteten zuvor das Gegenteil. Demnach seien die Hacker an zahlreiche Dokumente und Datenbanken zur Lage der griechischen Finanzen gelangt.
Die griechischen Behörden hatten die Lage schnell wieder unter Kontrolle. Am Nachmittag funktionierte die Webpräsenz wieder normal.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.