Merkel treibt Börsensteuer voran

Es gibt weiterhin keine Einigung in der Koalition zum Thema der Finanztransaktion.

Die FDP besteht auf ihren Nein zu einer Abgabe nur im Euroraum und bringt die britische Börsensteuer ins Gespräch. Die Briten hätten bereits eine besondere Form der Börsenumsatzsteuer, sagte FDP-Chef Philipp Rösler. Dabei handele es sich um die sogenannte Stempelsteuer. Bundeskanzlerin Angela Merkel hält aber angesichts des Widerstands von Großbritannien eine Einführung notfalls nur in der Eurozone für machbar.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.