Musterklageverfahren gegen BVT Energie Anlagen GmbH, VCI Value Consult Beteiligungs-GmbH u.a.

Oberlandesgericht München

Az.: 23 Kap 1/13

In Sachen

Dr. Blezinger Christian, Tulpenstraße 4, 12203 Berlin
– Musterkläger –

Prozessbevollmächtigte:
Rechtsanwälte Rotter, Baierbrunner Straße 85, 81379 München

gegen

1)

BVT Energie Anlagen GmbH, vertreten durch d. Geschäftsführer, Dr.-Max-Straße 15, 82031 Grünwald
– Musterbeklagte –

2)

VCI Value Consult Beteiligungs-GmbH i.L., Baggesenstieg 26 a, 22393 Hamburg
vertreten durch die geschäftsführende Komplementärin VCI VALUE CONSULT Beteiligungs-GmbH, diese vertreten durch ihren Geschäftsführer Joachim Radmer
– Musterbeklagter –

3)

von Scharfenberg Harald, Pienzenauerstraße 104, 81925 München
– Musterbeklagter –

4)

VMO Verfahren für Management und Organisation GmbH, vertreten durch d. Geschäftsführer, Mörikestraße 16, 78669 Wellendingen
– Musterbeklagte –

5)

Commerzbank AG, vertreten durch d. Vorstand, Kaiserplatz 1, 60311 Frankfurt
– Musterbeklagte –

6)

Bank Schilling und CO Aktiengesellschaft, vertreten durch d. Vorstand, Am Marktplatz 10, 97762 Hammelburg
– Musterbeklagte –


Prozessbevollmächtigte zu 1 und 3:
Rechtsanwälte HEUSSEN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Brienner Straße 9, 80333 München, Gz.: MWO/82213-13

Prozessbevollmächtigte zu 2:
Rechtsanwälte BMS Rechtsanwälte, Rosenstraße 11 a, 40479 Düsseldorf, Gz.: 110/2011

Prozessbevollmächtigte zu 4:
Rechtsanwälte Wirth – Rechtsanwälte PartG mbH, Carmerstraße 8, 10623 Berlin, Gz.: 248/12B18

Prozessbevollmächtigte zu 5:
Rechtsanwälte Dr. Roller & Partner, Lessingstraße 11, 80336 München, Gz.: 270/13

Prozessbevollmächtigte zu 5:
Rechtsanwälte Vornehm Burnhauser & Firle, Maximiliansplatz 12 b, 80333 München, Gz.: 241/12 F 08

Prozessbevollmächtigte zu 6:
Rechtsanwälte Eckart, Köster & Kollegen, Widenmayerstraße 48, 80538 München, Gz.: 244/12

wegen Kapitalrecht

erlässt das Oberlandesgericht München – Senat für Kapitalanleger-Musterverfahren (23. Senat) – durch den Vorsitzenden Richter am Oberlandesgericht Dr. Fischer, die Richterin am Oberlandesgericht Dr. Löffler und den Richter am Oberlandesgericht Dr. Tetenberg am 12.02.2020 folgenden

Beschluss

Es wird festgestellt, dass die Bank Schilling & Co AG (Musterbeklagte zu 6, ehemals Musterbeklagte zu 10) ersatzlos aus dem Musterverfahren ausgeschieden ist und das Musterverfahren mit den verbliebenen Musterbeklagten fortgesetzt wird.

Gründe:

Die Feststellung ist deklaratorisch. Gegen die Bank Schilling & Co AG sind alle Ausgangsverfahren beendet, so dass diese ersatzlos aus dem Musterverfahren ausgeschieden ist und das Musterverfahren mit den verbliebenen Musterbeklagten fortgesetzt wird (vgl. Kölner Kommentar zum KapMuG/Vollkommer, 2. Aufl., § 13 Rn. 14; Wieczorek/Schütze/Kruis, ZPO, § 13 KapMuG Rn. 19).

gez.

Dr. Fischer Dr. Löffler Dr. Tetenberg
Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Richterin am Oberlandesgericht Richter am Oberlandesgericht

Für die Richtigkeit der Abschrift
München, 17.02.2020

Schauer, JSekr´in
Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.