PIM Gold Insolvenzverwalter will sich um Vermögenswerte in der Türkei kümmern

Nachdem wir dem Insolvenzverwalter Renald Metoja unsere Informationen über die möglicherweise noch vorhandenen Vermögenswerte des Unternehmens PIM Gold in der Türkei übermittelt hatten, darunter auch die Nachweise, dass die Darmstädter Staatsanwaltschaft nichts hatte sichern lassen, will er sich nun dieser Sache annehmen.

Noch immer ist für uns das Vorgehen der Staatsanwaltschaft Darmstadt unverständlich. Zumal klar war, dass es einen Austausch mit der Türkei gegeben hat. Wir hoffen nun natürlich, dass es noch nicht zu spät ist und der Insolvenzverwalter hier etwas erreichen kann.

Wie wir erfahren haben wird einer der Protagonisten der IG PIM Gold deshalb nun nächste Woche in die Türkei fliegen. Nun, alles was helfen kann, den Schaden so gering wie möglich zu halten für die betroffenen Anleger, kann man nur unterstützen.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.