Relocation Lawyers Ltd. – Privatinsolvenzen bald in der Republik Irland?

Seit Jahren begegnet uns das Unternehmen immer wieder im Zusammenhang mit der Abwicklung einer Privatinsolvenz für Kunden in England. Viele scheinen auch mit der Dienstleistung des Unternehmens zufrieden zu sein. Angesichts des drohenden Brexits Ende Oktober 2019 stellt sich aber auch die Frage, wie es mit dem Angebot des Unternehmens dann weitergeht?

Solange England in der EU ist, werden auch Insolvenzanträge von EU-Ausländern nach altem Recht behandelt. Sobald der Antrag eingereicht und genehmigt wurde, muss auch das gesamte restliche Insolvenzverfahren nach EU-Recht abgewickelt werden, selbst wenn England während der Verfahrenszeit ausgetreten ist. Nach dem Brexit wird die Beantragung des Insolvenzverfahrens in England weiterhin möglich sein, allerdings zu anderen Bedingungen.

Natürlich, so ein Sprecher des Unternehmens gegenüber unserer Redaktion, haben wir für unsere Kunden eine Lösung: Wir bieten die Abwicklung der Privatinsolvenz in der Republik Irland an, was eine attraktive Alternative zum deutschen Privatinsolvenzrecht ist, vor allem zeitlich gesehen. Und wer nicht vor hat, dauerhaft in England zu leben, sollte sich von vornherein für Irland entscheiden.

Selbstverständlich, so der Sprecher weiter, betreuen wir Sie vor Ort in Irland persönlich. Einige unserer Mitarbeiter sind deutsche Muttersprachler, die seit Jahren dort leben, über sehr gute Strukturen und Netzwerke verfügen und sich bestens im Land auskennen. Wir begleiten Sie durch das gesamte Verfahren hindurch und sind auf Ihre Situation und Bedürfnisse spezialisiert.

Unsere Beratung erfolgt in den Büros der entsprechenden Städte in Irland. Sie haben auch jederzeit die Möglichkeit, unsere deutschen Anwälte in Deutschland zu konsultieren.

Es gibt Mitbewerber, die sich mit den Mandanten ausschließlich in Cafés und Hotel-Lobbys treffen. Das Argument ist dann: Wenn wir ein prunkvolles Büro anmieten würden, wäre alles noch viel teurer. Wir halten es nicht für seriös, Ihre Situation in der Öffentlichkeit zu besprechen, zumal dann nicht selten am Nebentisch bereits die nächsten Mandanten auf ihren „Termin“ warten. Wenn dann bei diesen Mitbewerbern nicht einmal die Möglichkeit besteht, in Deutschland mit deutschen Anwälten Gespräche zu führen, macht uns das nachdenklich, so der Sprecher der Relocation Lawyers Ltd. zum Abschluss.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.