Projekt „Leben am Auweg“ in Tirol – Totalverlustrisiko droht

Auch wenn das Projekt bei HOME ROCKET gut aussieht und in einem schönen Urlaubsland liegt, heißt das natürlich nicht, dass es risikofrei ist. Lassen Sie sich daher von diesem Investmentangebot bitte nicht blenden. Vor allem, wenn man sich den Verschuldungsgrad der Emittentin anschaut, den man im Vermögensanlagen Informations Blatt nachlesen kann: „Der auf Grundlage des letzten aufgestellten Jahresabschlusses zum 31.12.2017 berechnete Verschuldungsgrad der Emittentin beträgt 369,60%.“

Dass das Unternehmen somit Probleme haben könnte, bei Banken Geld zu bekommen, um solche Projekte zu finanzieren, kann man sich durchaus vorstellen.

Projektbeschreibung:

„Unter dem Titel „Leben am Auweg“ wird ein bestehendes Wohnhaus saniert und revitalisiert.

Das Haus aus den 1980er Jahren liegt auf einem sonnigen 1.200 Quadratmeter großen Grundstück in einer idyllischen Siedlung in Flaurling. Die Gemeinde gehört zum Bezirk Innsbruck Land und ist rund eine halbe Stunde von der Tiroler Landeshauptstadt entfernt.

Die fünf Wohnungen werden über zwei oder vier Zimmer verfügen und Wohnflächen zwischen 42 und 120 Quadratmeter bieten. Dazu kommen Balkone oder Eigengärten als großzügige Außenflächen.

Der Bauträger ist die Horus Invest, die sich mit diesem Bauvorhaben bereits zum zweiten Mal der Crowd auf HOME ROCKET präsentiert.

Die Baugenehmigung liegt bereits vor. Baubeginn ist geplant für August 2019. Nach der Fertigstellung, die noch im 4. Quartal 2019 vorgesehen ist, sollen die Wohnungen zu für den Großraum Innsbruck äußerst attraktiven Preisen verkauft werden.“

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.