Web DEUTSCHLAND.Immobilien GmbH-für uns nur eine Marketingplattform-Vorsicht geboten?

Nun, der Erwerb einer Immobilie ist für die meisten Menschen natürlich ein Einschnitt im Leben, denn damit ist nahezu immer auch eine Verschuldung verbunden, die sich auch über 20 Jahre erstrecken kann. Natürlich hören sich auch auf der o.g. Plattform für Immobilien so manche Angebote toll an; und muss es ja auch, sonst kauft ja keiner einer Immobilie.

Was uns auch auf dieser Plattform fehlt, ist, dass man hier nicht nur „Ratschläge“ gibt, sondern auch einmal über die eigene Qualitätsprüfung eines anbietenden Immobilienverkäufers/ Bauträgers dem Kunden eine Antwort gibt. Möglicherweise interessiert das die Betreiber der Internetplattform aber auch gar nicht, denn deren Ziel dürfte möglicherweise nur sein, soviele Immobilienangebote wie möglich auf die Internetseite zu bekommen. Das ist nachvollziehbar, denn man will ja auch Geld verdienen. Ob das aber dann im Sinne und Interesse der Käufer solcher Immobilien ist, ist dann die nächste Frage.

Nicht die Plattform ist ihr Partner bei dem Verkauf der Immobilie, sondern der jeweilige Bauträger, der das Angebot in seinem Portfolio hat. Den sollte sich jeder Käufer genauer anschauen, ob das auch ein seriöser und vor allem wirtschaftlich starker Vertragspartner ist. So manche Angebote auf dieser Seite kommen uns „überteuert“ vor.

Nun, im Moment kann man eigentlich nahezu jeden Preis für eine Immobilie verlangen, denn die Nachfrage ist so hoch, dass diese kaum befriedigt werden kann. Wir alle haben ja einmal gelernt, dass der Preis eben durch Angebot und Nachfrage bestimmt wird. Wir sehen heute durchaus die Gefahr, dass selbst Immobilien, die man früher „als Schrottimmobilien“ bezeichnete, einen Käufer finden.

Ganz klar gesagt, wir halten von dieser Immobilienangebotsplattform nichts, aber auch rein gar nichts, da eine bessere Qualität wie bei Immobilienscout, immonet usw. für uns nicht erkennbar ist. Bei all der Werbung fehlt uns der Mehrwert, den der Kunde hat, wenn er sich hier ein Angebot heraussucht und erwirbt.

Web Deutschland.Immobilien GmbH

Hannover (vormals: Harsum)

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2017 bis zum 31.12.2017

Bilanz

Aktiva

31.12.2017
EUR
31.12.2016
EUR
A. Anlagevermögen 41.750,00 54.258,00
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 26.195,00 39.862,00
II. Sachanlagen 15.555,00 14.396,00
B. Umlaufvermögen 1.380.157,91 1.212.138,92
I. Vorräte 5.000,00 32.123,69
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 1.203.973,42 1.132.355,71
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 171.184,49 47.659,52
C. Rechnungsabgrenzungsposten 7.437,00 11.350,17
Bilanzsumme, Summe Aktiva 1.429.344,91 1.277.747,09

Passiva

31.12.2017
EUR
31.12.2016
EUR
A. Eigenkapital 634.723,54 594.792,28
I. gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
II. Gewinnvortrag 569.792,28 8.897,32
III. Jahresüberschuss 39.931,26 560.894,96
B. Rückstellungen 122.409,06 244.456,21
C. Verbindlichkeiten 672.212,31 438.498,60
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 696.562,65 438.498,60
Bilanzsumme, Summe Passiva 1.429.344,91 1.277.747,09

Anhang

1. Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

a. Die Web Deutschland.Immobilien GmbH mit Sitz in Harsum wurde bis 26.02.2018 im Handelsregister beim Amtsgericht Hildesheim unter der Registernummer HRB 202675 geführt. In 2018 wurde der Sitz nach Hannover verlegt. Die Gesellschaft wird nun beim Amtsgericht Hannover unter der Registernummer HRB 216383 im Handelsregister geführt.

b. Der Jahresabschluss wurde auf Grundlage der gesetzlichen Vorschriften erstellt.

c. Die Gesellschaft gilt als kleine Kapitalgesellschaft im Sinne von § 267 Abs. 1 und Abs. 4 HGB.

2. Erläuterungen zu den Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

a. Das Anlagevermögen ist zu Anschaffungskosten vermindert um planmäßige Abschreibungen bewertet.

b. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände sind mit dem Nennwert angesetzt. Auf nicht einzelwertberichtigte Forderungen wurde eine Pauschalwertberichtigung in Höhe von 1 Prozent des Nettobetrags der Forderungen gebildet. Wertgeminderte Forderungen wurden durch Abschreibungen wertberichtigt.

c. Rückstellungen sind mit dem nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrag bemessen.

d. Verbindlichkeiten sind mit dem Erfüllungsbetrag passiviert.

3. Erläuterungen zur Bilanz

a. Die Forderungen gegenüber verbundenen Unternehmen betragen 317.798,13 € (Vorjahr: 461.886,62 €), davon sind 274.841,48 € (Vorjahr: 252.115,25 €) zugleich Forderungen gegenüber Gesellschaftern.

b. Die Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen betragen 257.750,14 € (Vorjahr: 186.393,21 €), davon sind 0,00 € (Vorjahr: 109.664,50 €) zugleich Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern.

c. Aus laufenden Miet-, Leasing- und Serviceverträgen bestehen sonstige finanzielle Verpflichtungen in Höhe von jährlich 149.828 €. Die Restlaufzeit zum Bilanzstichtag liegt zwischen einem und zwei Jahren. Davon betreffen 120.000 € Verträge mit verbundenen Unternehmen.

Außerdem hat die Gesellschaft einem verbundenen Unternehmen ein Rahmendarlehen gewährt, von dem 905.000 € noch nicht abgerufen wurden.

d. Am Abschlussstichtag bürgt die Web Deutschland.Immobilien GmbH für Verbindlichkeiten verbundener Unternehmen mit insgesamt 194.461,74 €. Dabei handelt es sich um Bürgschaften für Leasingverträge mit einer Restlaufzeit bis zum 30.11.2023 bzw. 31.01.2024.

4. Sonstige Angaben

a. Im Kalenderjahr 2017 wurden im Durchschnitt 14 Arbeitnehmer beschäftigt.

b. Die Geschäftsführung erfolgte in 2017 durch die Geschäftsführer:

Herr Sebastian Reccius (Dipl.-Ing.), Ingenieur

Herr Patrick Holze (Dipl.-Kfm.), Unternehmensberater

Die Geschäftsführer sind von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit.

Hannover, den 15. August 2018
die Geschäftsführer
gez. Patrick Holze
gez. Sebastian Reccius

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 18.12.2018 festgestellt.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.