SOLIT Management GmbH – Bilanziell überschuldet

Ganz optimistisch geht die Unternehmensführung davon aus, dass die Fortführung des Geschäftes gewährleistet ist. Geht man jedoch nach den Zahlen, liegt aus unserer Sicht hier eindeutig eine bilanzielle Überschuldung vor. Laut der im Unternehmensregister hinterlegten Bilanz weist das Unternehmen einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag von über 830.000 Euro aus; ein Betrag, der innerhalb eines Jahres nahezu auf das Doppelte des Vorjahres angewachsen ist.

GoldSilberShop.de GmbH

Wiesbaden

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2017 bis zum 31.12.2017

Bilanz

Aktiva

31.12.2017
EUR
31.12.2016
EUR
A. Anlagevermögen 758.208,97 634.777,57
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 731.898,44 627.409,57
II. Sachanlagen 26.260,53 7.318,00
III. Finanzanlagen 50,00 50,00
B. Umlaufvermögen 4.617.340,62 3.900.649,85
I. Vorräte 3.587.530,62 2.460.262,07
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 344.004,96 204.909,45
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 685.805,04 1.235.478,33
C. Rechnungsabgrenzungsposten 10.659,80 3.610,87
D. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 835.058,16 432.869,28
Bilanzsumme, Summe Aktiva 6.221.267,55 4.971.907,57

Passiva

31.12.2017
EUR
31.12.2016
EUR
A. Eigenkapital 0,00 0,00
I. gezeichnetes Kapital 179.890,00 179.890,00
II. Kapitalrücklage 1.917.280,68 1.917.280,68
III. Verlustvortrag 2.530.039,96 1.795.025,93
IV. Jahresfehlbetrag 402.188,88 735.014,03
V. nicht gedeckter Fehlbetrag 835.058,16 432.869,28
B. Rückstellungen 70.226,00 112.560,00
C. Verbindlichkeiten 6.151.041,55 4.859.347,57
Bilanzsumme, Summe Passiva 6.221.267,55 4.971.907,57

Anhang

Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Angaben zur Identifikation der Gesellschaft laut Registergericht

Firmenname laut Registergericht: GoldSilberShop.de GmbH

Firmensitz laut Registergericht: Wiesbaden

Registereintrag: Handelsregister

Registergericht: Wiesbaden

Register-Nr.: 26330

Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze

Die Gesellschaft ist zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2017 mit EUR 835.058,16 bilanziell überschuldet. Ein Insolvenzgrund ist jedoch nicht gegeben.

Die Geschäftsführung hat eine positive Fortführungsprognose abgegeben. Sie gründet ihre Einschätzung auf kurzfristig erzielbare Volumen- und Margensteigerungen sowie der Eröffnung einer Filiale in Mainz. Die Sicherstellung der Liquidität wird durch Aufnahme von Sachdarlehen gewährt.

Erworbene immaterielle Anlagewerte wurden zu Anschaffungskosten angesetzt und, sofern sie der Abnutzung unterlagen, um planmäßige Abschreibungen vermindert.

Das Sachanlagevermögen wurde zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten angesetzt und, soweit abnutzbar, um planmäßige Abschreibungen vermindert.

Die planmäßigen Abschreibungen wurden nach der voraussichtlichen Nutzungsdauer der Vermögensgegenstände linear vorgenommen.

Die Finanzanlagen wurden wie folgt angesetzt und bewertet:

– Genossenschaftsanteile zu Anschaffungskosten

Soweit erforderlich, wurde der am Bilanzstichtag vorliegende niedrigere Wert angesetzt.

Die Vorräte wurden zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten angesetzt. Sofern die Tageswerte am Bilanzstichtag niedriger waren, wurden diese angesetzt.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände wurden unter Berücksichtigung aller erkennbaren Risiken bewertet.

Die sonstigen Rückstellungen wurden für alle weiteren ungewissen Verbindlichkeiten gebildet. Dabei wurden alle erkennbaren Risiken berücksichtigt.

Verbindlichkeiten wurden zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

Gegenüber dem Vorjahr abweichende Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Beim Jahresabschluss konnten die bisher angewandten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden im Wesentlichen übernommen werden.

Ein grundlegender Wechsel von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden gegenüber dem Vorjahr fand nicht statt.

Angaben zur Bilanz

Angabe zu Forderungen mit einer Restlaufzeit größer einem Jahr

Der Betrag der Forderungen mit einer Restlaufzeit größer einem Jahr beträgt EUR 0,00 (Vorjahr: EUR 0,00).

Angaben zu Forderungen gegenüber Gesellschaftern

Der Wert der Forderungen gegenüber Gesellschaftern beläuft sich auf EUR 237.421,34 (Vorjahr: EUR 105.670,18).

Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit > 5 Jahre und der Sicherungsrechte

Der Gesamtbetrag der bilanzierten Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als 5 Jahren beträgt EUR 0,00 (Vorjahr: EUR 0,00).

Der Gesamtbetrag der bilanzierten Verbindlichkeiten, die durch Pfandrechte oder ähnliche Rechte gesichert sind, beträgt EUR 3.621.427,75. Die Sicherung erfolgt durch Sicherungsabtretung aus dem Handelswarenbestand.

Angabe zu Restlaufzeitvermerken

Der Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr beträgt EUR 6.151.041,55 (Vorjahr: EUR 4.859.347,57).

Der Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit größer einem Jahr beträgt EUR 0,00 (Vorjahr: EUR 0,00).

Angaben zu Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beläuft sich auf EUR 0,00 (Vorjahr: EUR 0,00).

Haftungsverhältnisse aus nicht bilanzierten sonstigen finanziellen Verpflichtungen

Neben den in der Bilanz ausgewiesenen Verbindlichkeiten bestehen in Höhe von EUR 167.515,55 sonstige finanzielle Verpflichtungen.

Sonstige Angaben

Durchschnittliche Zahl der während des Geschäftsjahrs beschäftigten Arbeitnehmer

Die durchschnittliche Zahl der während des Geschäftsjahres im Unternehmen beschäftigten Arbeitnehmer betrug 9.

Unterschrift der Geschäftsführung

Ort, Datum Unterschrift

sonstige Berichtsbestandteile

Tim-Florian Schieferstein
Geschäftsführer
Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde vor der Feststellung offengelegt.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.