Keine „Weltendszenarien für die Autoindustrie“

EU-Industriekommissarin Elzbieta Bienkowska hat der Warnung deutscher Autohersteller vor Arbeitsplatzverlusten durch die neuen europäischen Klimaschutzvorgaben widersprochen. „Ich glaube nicht an diese Weltendszenarien für die Autoindustrie“, sagte die Polin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitag-Ausgaben) laut Vorabmeldung.

Die Europäische Kommission gehe davon aus, dass das vor Weihnachten beschlossene Kohlendioxidreduktionsziel insgesamt sogar positive Arbeitsplatzeffekte haben werde. Zwar seien Jobs, die eng mit dem Verbrennungsmotor verbunden seien, in Gefahr. „Aber es werden Plätze in anderen Sparten geschaffen, zum Beispiel im Bereich der elektrischen Mobilität oder Plug-in-Hybriden, aber auch in anderen Maschinenbausektoren oder der Telekommunikation.“

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.