DWL Deutsche Wertlager GmbH – Insolvenz oder doch nicht?

Das Unternehmen hatte zunächst Insolvenz angemeldet. Mit dem Antrag auf Insolvenzeröffnung wurden dann vom zuständigen Insolvenzgericht wie üblich „vorläufige Sicherungsmaßnahmen“ eingeleitet. Wenige Tage später wurden diese vorläufigen Sicherungsmaßnahmen schon wieder aufgehoben.

Was davon bleibt, ist nun natürlich ein immenser Reputationsschaden für die DWL Deutsche Wertlager GmbH. Diesen wird man so schnell und leicht nicht mehr aus der Welt schaffen können. Beim Goldkauf geht es oft um höhere Kundenbeträge, die im Regelfall überwiesen werden, bevor man die Ware erhält. Bevor man als Kunde investiert, informiert man sich im Normalfall im Internet und stößt dann schnell auf derartige Beiträge.

Wir fragen uns natürlich nun, wie es überhaupt zu einem solchen Vorgang kommen konnte, denn solch ein Insolvenzantrag kommt ja normalerweise nicht von „jetzt auf gleich“? Nun, das ist jetzt aber auch relativ egal, da das Kind schon in den Brunnen gefallen ist. Man darf gespannt sein wie sich das Unternehmen jetzt weiterentwickeln wird.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.