Fragen zur P & R-Insolvenz an Herrn Jaffé

User unserer Plattformen haben uns interessante Fragen zu diesem Thema gestellt, die wir an den Insolvenzverwalter, die Kanzlei Jaffé, natürlich gerne weitergeben. Es geht um den aktuellen Ablauf der Vermietung während des Insolvenzverfahrens…

Rund 650.000 Container sind derzeit wohl noch im Bestand bei P & R. Wieviele davon derzeit vermietet sind, bzw. ungenutzt irgendwo stehen, ist für die Anleger unklar. Natürlich liegt es in derem Interesse, dass diese vermietet werden und keine weiteren Kosten verursachen.

Und wie sieht es mit den nichtvermieteten aus? Wo lagern diese, fallen Standgebühren an? Wenn ja, wie hoch sind diese? Im Interesse der Anleger und um eine transparente Abwicklung zu gewährleisten, sollte der Insolvenzverwalter aus unserer Sicht regelmäßig Statistiken veröffentlichen, die Auskunft über diese Fragen geben. Das dürfte ja kein großes Problem sein, sofern man die Zahlen alle zusammengetragen hat. Oder liegt eventuell hier das Problem?

Eine weitere interessante Frage beschäftigt sich mit dem Personal des insolventen Unternehmens. Wie will Herr Jaffé die Personalfluktuationen auffangen? Schließlich dürfte jedem klar sein, dass die besten Mitarbeiter zuerst das Unternehmen verlassen werden, sobald sich eine Jobalternative für sie auftut. Und wie motiviert man die übrigen, sich engagiert und intensiv um das Tagesgeschäft zu kümmern, da ihnen doch bewusst ist, dass sie in absehbarer Zeit auf der Straße stehen werden?

Kommentar hinterlassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.