Ergebnisse der Mitgliederversammlung der GENO eG

Ergebnisse der außerordentlichen Mitgliederversammlung der GENO eG vom 28. Juni 2018

Auf ihrer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 28. Juni 2018 haben die Mitglieder der GENO Wohnbaugenossenschaft eG umfassend über die geplante weitere Unternehmensentwicklung diskutiert und folgende Beschlüsse gefasst:

• Alle amtierenden Aufsichtsratsmitglieder sowie alle amtierenden Vorstandsmitglieder der GENO eG wurden mit großer Mehrheit im Amt bestätigt.

• Die Suspendierung des Vorstandsmitglieds Jens Meier wurde mit einem Stimmüberhang von vier Stimmen, die Suspendierung des Vorstandsmitglieds Martin Däuber wurde mit einem Stimmüberhang von nur einer Stimme aufgehoben.

Der ausdrückliche Wunsch der Mitgliederversammlung ist es, das Unternehmen durch eine Insolvenz in Eigenverwaltung nachhaltig zu sanieren und fortzuführen. Vorstand und Aufsichtsrat werden unter Aufsicht des vorläufigen Sachwalters mit höchster Priorität einen Kostensenkungsplan aufstellen und umsetzen. Gleichzeitig wird eine Strategie entwickelt, mit der die Genossenschaft wieder in eine erfolgreiche Zukunft geführt werden kann.

Den Wunsch der Mitgliederversammlung zur Neuausrichtung der GENO Wohnbaugenossenschaft haben auch die Vorstandsmitglieder Jens Meier und Martin Däuber uneingeschränkt anerkannt. Derzeit werden Gespräche mit Jens Meier und Martin Däuber geführt, die ihre Bereitschaft signalisiert haben, im Interesse der Mitarbeiter und Mitglieder der GENO eG über einen umgehenden Rücktritt nachzudenken. Damit soll der Weg für eine Insolvenz in Eigenverwaltung und Neuausrichtung der GENO eG freigemacht werden.

Zudem hat der Aufsichtsrat in seiner der Mitgliederversammlung vorangehenden Sitzung Heribert Kailbach mit Wirkung vom 27. Juni 2018 als weiteres neues Mitglied in den Vorstand der GENO eG berufen. Der ausgebildete Bankkaufmann und Betriebswirt verfügt über 40 Jahre Führungserfahrung in Banken und Bausparkassen sowie in der Sanierung von Banken. Er soll die Neuausrichtung der GENO eG begleiten und aktiv vorantreiben.

Als Versammlungsleiter führte Rechtsanwalt Dr. Edgar Steinle durch die Versammlung, an der rund 200 Mitglieder teilnahmen, die ca. 400 Stimmen der insgesamt rund 5.000 Genossenschaftsmitglieder vertraten. Mit ihrem Votum haben die Mitglieder der GENO eG ihr Vertrauen in einen Neubeginn der GENO eG ausgesprochen und die Weichen für die künftige Ausrichtung der Genossenschaft gestellt.

Ludwigsburg, den 29. Juni 2018

Kommentar hinterlassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.