Geno Wohnbau eG- unsere schlimmsten Befürchtungen bestätigen sich

Leider, auch das wollen wir hier einmal ganz klar sagen, denn es geht auch hier um Geld von Anlegern, denn Menschen, die Mitglied einer Genossenschaft werden und Geld einbezahlen, sind natürlich auch Anleger. Wir sehen auch nicht, warum man diese Genossenschaft überhaupt noch weiterführen soll. Eine Genossenschaft, die in der Öffentlichkeit einen derart schlechten Ruf hat? Macht das überhaupt Sinn? Diese Frage müssen sich die Genossenschaftsmitglieder selber stellen. Wir sind der Meinung, dass man diese Genossenschaft abwickeln  sollte. Wie heißt es so schön, lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Oft ist das der größere Gewinn.

Hier nochmals Geld in die Genossenschaft zu geben, heißt unserer Meinung nach, „schlechtem Geld gutes hinterher werfen“.

Kommentar hinterlassen