EPOS ADA Projektentwicklungs GmbH & Co. KG – Fehlbetrag steigt innerhalb eines Jahres auf mehr als das Doppelte!

Wohin geht die Reise mit dem Unternehmen?

EPOS ADA Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Hamburg

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2016 bis zum 31.12.2016

Bilanz

Aktiva

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. Umlaufvermögen 45.466.106,93 23.219.933,41
I. Vorräte 27.842.565,76 23.210.397,00
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 28.047,08 5.211,87
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 17.595.494,09 4.324,54
B. Rechnungsabgrenzungsposten 49.728,15 151.915,75
C. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 186.103,55 78.888,52
I. nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter Verlustanteil von Kommanditisten 186.103,55 78.888,52
Bilanzsumme, Summe Aktiva 45.701.938,63 23.450.737,68

Passiva

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. Eigenkapital 1.581,00 1.581,00
I. Kapitalanteile 1.581,00 1.581,00
1. Kapitalanteile der Kommanditisten 1.581,00 1.581,00
B. Rückstellungen 1.159.308,00 3.419.828,16
C. Verbindlichkeiten 44.539.589,63 20.029.088,52
D. Rechnungsabgrenzungsposten 1.460,00 240,00
Bilanzsumme, Summe Passiva 45.701.938,63 23.450.737,68

Anhang für das Geschäftsjahr 2016

EPOS ADA Projektentwicklungs GmbH & Co. KG, Hamburg

I. Angaben zur Form und Darstellung von Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung

EPOS ADA Projektentwicklung GmbH & Co. KG, Hamburg

HRA 114097, Handelsregister Hamburg

Die Gesellschaft ist zum Bilanzstichtag eine kleine Kommanditgesellschaft im Sinne der §§ 264a, 267 Abs. 1 HGB. Von den Erleichterungsvorschriften gemäß §§ 264 Abs. 1 S. 3, 274a und 288 HGB hat die Gesellschaft Gebrauch gemacht.

Die Gliederung der Bilanz erfolgt gem. § 266 HGB. Die Gewinn- und Verlustrechnung ist nach dem Gesamtkostenverfahren gemäß § 275 Abs. 2 HGB aufgestellt.

II. Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Die Vorräte sind zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten bewertet. Noch nicht abgerechnete Leistungen sind zu Herstellungskosten (unter Einbeziehung von Lohn- und Materialgemeinkosten) angesetzt. In den Herstellungskosten sind Fremdkapitalzinsen als aktivierungsfähige Bauzeitzinsen mit einbezogen worden.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände sind zum Nennwert unter Berücksichtigung des erkennbaren Ausfallrisikos angesetzt.

Die sonstigen Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und

ungewisse Verbindlichkeiten angemessen. Sie sind in Höhe des Betrages angesetzt worden, der nach vernünftiger, kaufmännischer Beurteilung notwendig ist.

Die Verbindlichkeiten werden mit Ihrem Erfüllungsbetrag angesetzt. Unter den Verbindlichkeiten sind auch Verbindlichkeiten passiviert, die mit Grundpfandrecht besichert sind.

Zum Bilanzstichtag zeigt die Gesellschaft einen nicht durch Vermögenseinlagen gedeckten Fehltbetrag. Eine Gläubigerin hat einen Rangrücktritt auf ihre Forderungen gestellt. Die Gesellschaft ist somit nicht überschuldet. Die Zahlungsfähigkeit war zu jedem Zeitpunkt gegeben.

III. Ergänzende Angaben

Die Gesellschaft hat im Wirtschaftsjahr keine Mitarbeiter beschäftigt.

Der Geschäftsführung gehört im Geschäftsjahr an:

 

Hamburg, 17.05.2017

EPOS ADA Verwaltungsges. mbH

vertreten durch den Geschäftsführer

Herr Mario Voigt

gez. Geschäftsführung

Angabe der Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern

1.1.2016 – 31.12.2016

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 5.522,82 EUR. Der Betrag der Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände gegen Gesellschafter beträgt 65,65 EUR.

1.1.2015 – 31.12.2015

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 6.772,82 EUR. Der Betrag der Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände gegen Gesellschafter beträgt 695,65 EUR.

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:

Der Jahresabschluss wurde vor der Feststellung offengelegt.

Kommentar hinterlassen