Vatertag und Alkoholunfälle

Am 10. Mai war Vater­tag – für viele die Gelegenheit, mit gut gefülltem Boller­wagen loszuziehen und den Tag zu genießen. Den Umstieg auf andere Fahrzeuge sollte man sich allerdings gut überlegen: Seit einigen Jahren beobachten wir, dass an bestimmten Tagen besonders viele Straßen­verkehrs­unfälle unter Alkoholeinfluss passieren. Wenig überraschend, dass dazu auch der Vatertag und der 1. Mai gehören – und dennoch erstaun­lich, wie deutlich das Muster in unserem Verkehrs­unfall­kalender zu erkennen ist.

Am Vatertag 2016 ereigneten sich zum Beispiel 291 Alkohol­unfälle – mehr als an Neujahr (271) oder am 1. Mai (224), und ungefähr dreimal so viele wie an einem normalen Tag. Der bislang alkohol­unfall­trächtigste Vatertag der letzten Jahre war der des Jahres 2008, als der Tag der Arbeit und der Vatertag auf dasselbe Datum fielen: 420 Unfälle unter Alkohol­einfluss erfasste die Polizei an diesem Tag.

Kommentar hinterlassen