Hausdurchsuchungen beim Vermögensverwalter Flex Fonds (Gerald Feig) in Schorndorf

Das Unternehmen Flex Fonds ist in der Fondsbranche natürlich eng mit dem Namen Gerald Feig und dem Standort Schorndorf verbunden. Herr Feig ist ein Urgestein in der deutschen Fondsbranche, aber in den letzten Jahren nahm auch die Kritik an ihm und seinen Fonds zu. Auch wir haben in letzter Zeit auf unseren Plattformen des Öfteren kritisch über den einen oder anderen Fonds aus dem Hause Feig berichtet. Nun also gab es im Zusammenhang mit einem „Fondsobjekt“ wohl eine Hausdurchsuchung in Schorndorf, Stuttgart und Berlin. Es geht um den Vorwurf der Untreue und des Betruges gegen Gerald Feig und weitere Personen.Stein des Anstoßes war dabei eine Werbetafel am Postturm in Schorndorf. Hier ein Auszug aus dem diesbezüglichen Bericht:

„Werfen Mieteinnahmen und Werbetafel am Postturm so viel Geld ab, dass die 12,5 Millionen Euro, für die das Carré vor rund fünf Jahren ins Portfolio von Flex Fonds kam, gerechtfertigt sind? Oder wurden die Anleger betrogen?

Um diese Frage zu klären hatten Fahnder von Staatsanwaltschaft und Polizei die Schorndorfer Firmenzentrale des Flex-Fonds-Vermögensverwalters Gerald Feig durchsucht. Grundlage dazu war eine Strafanzeige die den Behörden vorliegt und wohl so Plausibel erschien, das man dem Vorwurf von Seiten der Staatsanwaltschaft nachgegangen ist, eben jetzt mit den besagten Hausdurchsuchungen.

Er habe, erklärt Gerald Feig in einem kurzen Stement zu dem Vorgang, der Ermittlungsbehörde umfangreiche Dokumente und Informationen übergeben. Außerdem habe er um Akteneinsicht gebeten. „Den genauen Stand der Ermittlungen kennen wir nicht.“ Ebenfalls unbekannt sei, wer die Strafanzeige erstattet hat.“

Nun, das wird man spätestens dann erfahren, wenn man zu dem Vorgang Akteneinsicht genommen hat. Ganz klar sei aber auch hier angemerkt, dass Gerald Feig und die anderen jetzt im Ermittlungsverfahren beschuldigten Personen, so lange als unschuldig gelten, bis ein Gericht darüber geurteilt hat. Für Gerald Feig sind das natürlich keine angenehmen Nachrichten, denn dadurch geraten seine Fonds noch stärker in den Fokus der Öffentlichkeit. Natürlich wird diese Meldung auch Auswirkungen auf das Neugeschäft haben…

Quelle: https://www.zvw.de/inhalt.postturm-schorndorf-ermittlungen-gegen-den-schorndorfer-vermoegensverwalter.847f7917-c875-45fa-984c-8b69498ff8c3.html

Kommentar hinterlassen