Prof. Dr. Anette Brigel hat den ultimativen Geldverdien-Algorithmus entdeckt!

Folgende Spam-Mail wurde uns weitergeleitet, die mit einem wahren Satz beginnt:

„Seit Jahren behaupten geldgeile online Gurus, dass ihre NUTZLOSEN Systeme einen „geheimen Algorithmus“ geknackt haben um dir Profite auf Autopilot zu verschaffen.

Du kennst die bestimmt.

Aber ich habe endlich etwas komplett Anderes entdeckt, etwas was ich vorher noch nie gesehen habe.

Du musst es sehen um es zu glauben.“

Wir konnten es tatsächlich nicht glauben und waren daher natürlich interessiert, was die gute Frau Dr. Anette Brigel entdeckt haben will und worin sich ihr „System“ von den anderen unterscheidet.

Wenn man dem angegebenen Link folgt, kommt man auf die Seite https://hbswiss.com/, die uns schon aus weiteren derartigen „Manövern“ bekannt ist (https://verbraucherschutzforum.berlin/2017-04-04/fallen-sie-nicht-auf-internetseiten-herein-die-das-grosse-geld-versprechen-179363 und https://verbraucherschutzforum.berlin/2017-04-20/mail-von-der-hbs-rentenkasse-179472).

Daher lässt sich das hier ziemlich schnell erledigen: Es handelt sich nämlich um die übliche Eröffnung eines Kontos bei einem Online-Broker, der mit binären Optionen handelt. Die Seite suggeriert farblich und durch die Wahl des Logos eine Nähe zur realen HBS und der Schweiz. Angeblich könne uns das Programm „mit schweizer Qualität“ kostenlos viel Geld beschaffen.
Das wir dafür erst etwas investieren sollen, erfährt man natürlich erst später. Aber so ein Programm finanziert sich ja nicht von allein. Ähm, warum eigentlich nicht? Diese Frage sollten wir der angeblich in Belize City angesiedelten Firma einmal stellen…

Wenn man der Domain folgt, von der aus die Mail versandt wurde (info@reviewmobilegood.com), landet man bei folgender Seite: http://tradingdroid.net/admin/index.php, einer Online-Handelsplattform. Und wenn Sie nach der genannten Frau Doktor eine Suchmaschine befragen, kommen weitere Spam-Meldungen heraus. Erstaunlich, dass anscheinend immer noch Leute darauf hereinfallen…

Eine Antwort

  1. Walter Luxem 20. November 2017

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.