Schiffsunglück

Auf dem Niger- Strom in Westafrika ist ein großes Transportschiff auseinandergebrochen und hat mindestens 20 Menschen in den Tod gerissen. Unter den Opfern des Unglücks, das sich in der Nacht auf Samstag nahe der malischen Stadt Mopti ereignete, waren 15 Kinder unter fünf Jahren. Weitere 23 der insgesamt etwa 250 Insassen wurden zunächst vermisst, 210 konnten lebend aus dem Wasser geborgen werden.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.