USA: gezielte Tötungen

Die Tötung von Terrorverdächtigen durch US-Drohnen hat international mehrfach für heftige Debatten gesorgt. Erst kürzlich gab Washington die Exekution von potenziellen Al-Kaida-Aktivisten auch mit US-Staatsbürgerschaft erstmals zu. Die USA wollten, so Präsident Barack Obama bei einer Rede gestern, auch weiterhin zu diesem letzten Mittel greifen, um die Gefahr von Anschlägen abzuwenden. Allerdings würden derartige Aktionen künftig strengeren Regeln folgen. Auch an anderen Fronten des „Kriegs gegen den Terror“, an denen Obama innenpolitisch bisher klein beigeben musste, versucht er nun abermals etwas zu bremsen.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.