Probleme

Die Anwaltskammer des indischen Hauptstadtbezirks Saket, in dem eine junge Frau vor zwei Wochen brutal vergewaltigt wurde und später im Krankenhaus starb, boykottiert die Verteidigung der sechs Täter. Ein Mitglied der Kammer sagte am Mittwoch, dass sich alle zugelassenen Anwälte weigerten, die Männer vor Gericht zu vertreten. Indes berichteten mehrere Medien, dass die Vergewaltiger nach der grausamen Tat in einem Bus offenbar auch versucht hatten, ihr Opfer zu überfahren.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.