Merkel gegen härteres Gesetz im Streit um Mohammed-Film

Trotz der Proteste im Nahen Osten wird es offenbar in der BRD keine schärferen Gesetze gegen Gotteslästerung geben.

Nach dem Willen von Bundeskanzlerin Angela Merkel wird der entsprechende Paragraph im Strafgesetzbuch nicht geändert. Zugleich mahnte die Bundesregierung zu mehr Respekt im Umgang mit anderen Religionen. Inzwischen kocht die anti-westliche Wut in der islamischen Welt erneut hoch. Ein Pariser Satire-Blatt hat am Mittwoch erneut Mohammed-Karikaturen veröffentlicht.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.