Sparkasse Leipzig mit Beratungsskandal? Was macht der Leipziger OB Burkhard Jung als Verwaltungsratsvorsitzender?

Glaubt man einem Bericht der Verbraucherzentrale Sachsen, dann könnte man dazu ein „Klares Ja“ sagen, denn die Verbraucherzentrale Sachsen hat schier Unglaubliches aufgedeckt. Diverse Senioren sollen Falschberen worden sein. Es ging um eine Kapitalanlage, Gelder die die Senioren sich ihr Arbeitsleben lang erspart hatten. Das Vertrauen zum Berater der Sparkasse-meiner Sparkasse“ ist bei den Senioren natürlich sehr gross.Das hat die Sparkasse Leipzig hier wohl zu ihrem Provisionsnutzen genutzt. Nun wissen wir alle wie das Thema Schiffsfonds-in die wurde investiert“ in den letzten Jahren gelaufen ist. Eine Katastrophe.Genau so natürlich bei den Senioren. Nun hat die Sparkasse Leipzig wohl mitbekommen „das das Wellen schlägt“ und macht den Senioren wohl „Abfindungsangebote“ um das vom Tisch zu bekommen. Die Verbraucherzentrale Sachsen rät allerdings jedem geschädigten Anleger dieses Angebot nicht voreilig anzunehmen.

http://www.verbraucherzentrale-sachsen.de/UNIQ134137410215652/besser-auf-kreuzfahrt-als-in-schiffsfonds

 

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.