Finanzierungsdefizit

Das kassenmäßige Finanzierungsdefizit der Kern- und Extrahaushalte des öffentlichen Gesamthaushalts – in Abgrenzung der Finanzstatistik – lag im ersten Quartal 2012 bei 33,0 Milliarden Euro. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf der Basis vorläufiger Ergebnisse der vierteljährlichen Kassenstatistik weiter mitteilt, war damit das Finanzierungsdefizit des öffentlichen Gesamthaushalts 1,7 Milliarden Euro niedriger als im ersten Quartal 2011. Die öffentlichen Einnahmen stiegen gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres um 4,1 % auf 275,6 Milliarden Euro – darunter die Einnahmen aus Steuern und steuerähnlichen Abgaben um 4,7 % auf 236,7 Milliarden Euro. Die öffentlichen Ausgaben erreichten mit einem Plus von 3,0 % den Betrag von 308,6 Milliarden Euro.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.