DUBAG zieht sich zurück aus Schleckerangebot

Merkwürdigerweise hatte ich das erwartet, da die DUBAG für so manches Spielchen bekannt zu sein scheint. Nun jede Übernahme ist ein Pokerspiel, du weisst nie wer die besseren Karten hat.

Wie man so aus dem Umfeld des Insolvenzverwalters hört, war der Hauptgläubiger gar nicht einverstanden mit dem Angbot der DUBAG.Es soll angeblich eine „Zumutung“ gewesen sein. Auch hegte der Hauptgläubiger angeblich Zweifel daran, das die DUBAG das „Meistern könne“.Nun hat sich die DUBAG zurückgezogen, aus welchen Gründen wird man vielleicht in den nächsten Tagen erfahren. Vielleicht kommt ja jetzt wieder die Stunde von Berggruen, dem Karstadt Retter. Das würden wir den Schlecker und IHR PLATZ Frauen wünschen.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.