Verbraucherschützer fordern mehr staatliche Siegel für Lebensmittel

Schluss mit irreführenden Verpackungen, unklaren Regeln und dem Wirrwarr an Siegeln und Gütezeichen.

Angaben von Verbraucherschützern zufolge halten die Werbeversprechen von Lebensmittelherstellern der Realität oft alles andere als stand. Im Lebensmittelmarkt laufe etwas grundlegend schief. Gerd Billen, der Vorstand des Bundesverbands der Verbraucherzentralen sagte am Mittwoch, dass zwischen der Werbe- und der Produktrealität oft eine große Lücke klaffe. Er forderte strengere Regeln und mehr staatliche Siegel für Lebensmittel.

Kommentar hinterlassen