Selbstmord

Der frühere Chef des sowjetischen Geheimdienstes KGB, Leonid Schebarschin, ist in Moskau tot aufgefunden worden. Die Leiche des 77-Jährigen wurde nach Polizeiangaben gestern in seiner Wohnung im Zentrum der russischen Hauptstadt entdeckt.Ersten Erkenntnissen zufolge habe er sich selbst mit seiner Pistole erschossen, teilten die Ermittlungsbehörden mit.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.