Reaktor 2

Das japanische Katastrophen-Atomkraftwerk Fukushima I bereitet weiter Probleme: Der Betreiber TEPCO stellte im Sicherheitsbehälter des Reaktors 2 hohe Radioaktivität bis zu 72,9 Sievert pro Stunde fest. Damit seien erstmals seit dem GAU vom 11. März 2011 in dem Behälter um den Reaktorkessel radioaktive Werte gemessen worden.Das meldet eine Nachrichtenagentur.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.