IAEA bestätigt Atomwaffen im Iran

Die Internationale Atomenergiebehörde IAEA bestätigt die israelischen Befürchtungen.

Die Behörde gab in Wien bekannt, dass der Iran zumindest bis zum vergangenen Jahr an der Entwicklung einer Atombombe gearbeitet habe. Der Behörde liege eine Reihe von Hinweisen vor, dass das islamische Land bis 2010 verschiedene Projekte und Experimente zur Entwicklung eines atomaren Sprengkopfes durchführte, heißt es im neuesten Iran-Bericht der IAEA. Teheran hat den Besitz oder die Arbeit an atomaren Waffen bislang immer abgestritten.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.