ebank24 Cooperation: Investorenwarnung der Finanzmarktaufsicht Österreich

INVESTORENWARNUNG
Wien, 14/01/2011
Die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) kann gemäß § 22c Z 2 Finanzmarktaufsichtsbehördengesetz (FMABG) im Falle der Verhängung einer Sanktion, die wegen Verstößen gegen u.a. § 98 Abs. 1 Bankwesengesetz (BWG) gesetzt wurde, die Namen der Unternehmen, für die Personen verantwortlich sind, gegen die eine Sanktion verhängt wurde, sowie die verhängte Sanktion beauskunften oder veröffentlichen.
Mit Bekanntmachung im Amtsblatt zur Wiener Zeitung vom 14. Jänner 2011 teilt die FMA daher mit, dass der
eBank24 Corporation
95 Wilton Road, Suite 3, London SW1V 1BZ, United Kingdom
D-68261 Mannheim, Postfach 310152
Ludwig-Beck-Straße 9-11, D-68163 Mannheim
BP269, Mutsamudu, Anjouan, Union of Comores
www.ebank24.com/
office@ebank24.com
0043 3862 23073
00491803 700022

mit Bescheid vom 29. Dezember 2010 aufgetragen wurde,

die unerlaubte Entgegennahme fremder Gelder zur Verwaltung oder als Einlage zu unterlassen;
binnen einem Monat das Halten bereits entgegengenommener Einlagen iSd § 1 Abs. 1 Z 1 BWG zu unterlassen.

Anmerkung;
In Deutschland wurde dem Unternehmen bereist im vorigen Jahr die Zulassung entzogen bzw. der Geschäfstbetrieb untersagt. Offensichtlich hat man in Österreich mit den Geschäften weitergemacht. Unbelehrbar!

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.