Die Welt braucht Regeln

Für die USA ist Überwindung der globalen Handelsungleichgewichte durch freiere Wechselkurse ein Schwerpunkt des Treffens der Finanzminister und Notenbankchefs. Das Thema Währungskurse müsse ein Brennpunkt der Beratungen sein, sagte ein Vertreter des US-Finanzministeriums am Mittwoch in Washington.

US-Finanzminister Timothy Geithner hat unterdessen abermals bekräftigt, dass sein Land keine Politik der Dollarabwertung verfolge. Er sehe auch keine Notwendigkeit, dass der Kurs der US-Währung gegenüber Euro und Yen weiter sinke, äußerte Geithner. Geithner sieht die großen Währungen jetzt etwa in einem ausgewogenen Verhältnis.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.