Start Warnhinweise BaFin warnt: Ermittlungen gegen Bit-Wise wegen unerlaubter Finanzgeschäfte

BaFin warnt: Ermittlungen gegen Bit-Wise wegen unerlaubter Finanzgeschäfte

96
OpenIcons (CC0), Pixabay

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat eine eindringliche Warnung bezüglich der Angebote der Gesellschaft Bit-Wise veröffentlicht. Aktuellen Erkenntnissen zufolge bietet das Unternehmen auf seiner Website bit-wise.co Bankgeschäfte und/oder Finanzdienstleistungen an, ohne die dafür erforderliche Erlaubnis der BaFin zu besitzen. Es sei darauf hingewiesen, dass Bit-Wise nicht von der BaFin beaufsichtigt wird.

In Deutschland ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass Finanzdienstleistungen nur mit ausdrücklicher Genehmigung der BaFin angeboten werden dürfen. Trotzdem gibt es immer wieder Unternehmen, die diese Vorschriften missachten und ohne entsprechende Erlaubnis agieren. Solche Praktiken stellen ein erhebliches Risiko für Verbraucher dar und können zu erheblichen finanziellen Verlusten führen.

Die BaFin rät allen potenziellen Anlegern und Kunden dringend, die Seriosität eines Unternehmens vor Aufnahme von Geschäftsbeziehungen sorgfältig zu überprüfen. Informationen darüber, ob ein bestimmtes Unternehmen von der BaFin zugelassen ist, können in der Unternehmensdatenbank der BaFin eingesehen werden. Diese Datenbank bietet eine verlässliche Quelle zur Überprüfung der rechtlichen Zulassung von Finanzdienstleistern.

Die Ermittlungen gegen Bit-Wise sind ein wichtiger Schritt, um den deutschen Finanzmarkt zu schützen und sicherzustellen, dass alle Marktteilnehmer die gesetzlichen Vorgaben einhalten. Verbraucher, die bereits mit Bit-Wise in Kontakt stehen oder Finanztransaktionen getätigt haben, werden dringend aufgefordert, sich umgehend an die BaFin zu wenden und gegebenenfalls rechtlichen Rat einzuholen.

Für weiterführende Informationen und zur Überprüfung von Finanzdienstleistern besuchen Sie die offizielle Website der BaFin und nutzen Sie die dort bereitgestellten Ressourcen, um sich umfassend zu informieren.

BaFin, 05.06.2024

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein