Start Allgemein Hochwasser in Oberbayern: Feuerwehrmann stirbt, Katastrophenfall in zehn Landkreisen

Hochwasser in Oberbayern: Feuerwehrmann stirbt, Katastrophenfall in zehn Landkreisen

27
RobVanDerMeijden (CC0), Pixabay

Beim Hochwasser in Oberbayern ist ein Feuerwehrmann ums Leben gekommen. Wie das Landratsamt Pfaffenhofen mitteilte, kenterte er während eines Rettungseinsatzes mit dem Schlauchboot. Die Leiche wurde am Morgen geborgen. Unterdessen wird ebenfalls in Oberbayern eine Person in einem vollgelaufenen Keller vermutet. Nach Angaben der Behörden wurden Taucher zur Suche angefordert.

Inzwischen gilt in zehn bayerischen Landkreisen der Katastrophenfall, da viele Flüsse so viel Wasser führen wie bei einem Jahrhunderthochwasser. Die extreme Wetterlage führt zu zahlreichen Rettungseinsätzen und stellt die Einsatzkräfte vor große Herausforderungen.

Ebenfalls von der Wetterlage betroffen sind 185 Fahrgäste eines ICE, der bei Schwäbisch Gmünd in Baden-Württemberg in einen Erdrutsch gefahren ist. Zwei Waggons entgleisten, jedoch kamen alle Fahrgäste mit dem Schrecken davon. Die Strecke München-Stuttgart ist laut Bahn derzeit blockiert. Der ICE soll am Vormittag geborgen werden.

Die Hochwassersituation in Bayern bleibt angespannt, und die Behörden rufen die Bevölkerung zur Vorsicht auf. Weitere Einsatzkräfte sind im Dauereinsatz, um die Auswirkungen des Hochwassers zu bewältigen und betroffene Menschen zu unterstützen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein