Start Politik Deutschland Faeser kündigt neue Migrationsabkommen zur Fachkräftegewinnung an

Faeser kündigt neue Migrationsabkommen zur Fachkräftegewinnung an

36

Die Bundesregierung hat weitere Migrationsabkommen angekündigt. Bundesinnenministerin Nancy Faeser erklärte dem „Handelsblatt“, dass in Kürze Vereinbarungen mit Moldau und Kenia abgeschlossen werden sollen. Auch die Gespräche mit Usbekistan seien weit fortgeschritten. Zudem plane man Vereinbarungen mit Kirgisistan und den Philippinen.

Im Vordergrund dieser Abkommen steht die Gewinnung von Fachkräften. Faeser betonte, dass Migrationsabkommen ein entscheidender Schlüssel seien, um dringend benötigte Arbeits- und Fachkräfte nach Deutschland zu holen. Gleichzeitig sollen sie auch dazu beitragen, Menschen ohne Bleiberecht schneller in ihre Heimatländer zurückzuführen.

Die neuen Abkommen sollen nicht nur die deutschen Arbeitsmarktbedürfnisse decken, sondern auch faire und geregelte Migrationswege schaffen. Faeser hob hervor, dass diese Vereinbarungen zur Stabilisierung und Stärkung der Beziehungen zwischen Deutschland und den Partnerländern beitragen werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein