Start Allgemein Missbrauch von KI in der Musikindustrie

Missbrauch von KI in der Musikindustrie

42
AndNowProjekt (CC0), Pixabay

Mehr als 200 Künstlerinnen und Künstler haben in einem offenen Brief vor dem Missbrauch von künstlicher Intelligenz (KI) in der Musikindustrie gewarnt. Zu den Unterzeichnern zählen prominente Namen wie Billie Eilish, Nicki Minaj, Stevie Wonder, Miranda Lambert, Peter Frampton, Katy Perry, Smokey Robinson, J Balvin, Jon Bon Jovi und R.E.M. Die Artist Rights Alliance (ARA), die sich für die Rechte von Songwritern und Musikern einsetzt, veröffentlichte den Brief in sozialen Netzwerken.

In dem Schreiben heißt es, dass einige Plattformen und Entwickler KI einsetzen, um die Kreativität zu sabotieren und die Rechte von Künstlern und Rechteinhabern zu untergraben. Insbesondere kritisieren die Künstler die unerlaubte Nutzung ihrer Arbeit durch einige der mächtigsten Unternehmen, um KI-Modelle zu trainieren. Dies zielt darauf ab, menschliche Künstler durch KI-generierte „Klänge“ und „Bilder“ zu ersetzen, was auch die Tantiemen der Kunstschaffenden beeinträchtigt.

Die Künstler betonen, dass KI bei verantwortungsvoller Nutzung ein enormes Potenzial hat, die menschliche Kreativität zu fördern. Doch wenn sie missbraucht wird, gefährdet sie die Arbeit der Künstler und ihre gerechte Vergütung, insbesondere für Musiker und Songschreiber, die um ihren Lebensunterhalt kämpfen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein