Start Allgemein Nachrichten

Nachrichten

71
652234 (CC0), Pixabay

Verkehrssituation in Bayern : In Bayern, vorerst in München, ü. Die Polizei rät, snützen bei absoluter zu der Notwendigkeit. Die Verkehrslage ist durch die Schneefalls herausfordernd, Fußgänger und vor vorfallenden herabfallende Gegenstände werdendeben wie Ästen gewarnt. Der Flughafen München Hut-Freste, an der Haltestellen in Augsburg still.

Schneechaos in Tschechien: Auch in Tschechien verursachen heftige Schneefälle Verkehrsprobleme und Stromausfälle. In Südböhmen, nahe der Grenze zu Bayern, wurde der Schneenotstand ausgerufen, nachdem etwa drei Viertel Meter Neuschnee gefallen war. Über 15.000 Haushalte sind ohne Strom, da Nassschnee Freileitungen beschädigt hat.

Razzien in Schwulenbars in Russland: Die russische Polizei hat in Moskau Razzien in Schwulenclubs und -bars durchgeführt, nachdem ein Urteil gegen die LGBTQ+ Gemeinde ergangen war. Es gab Berichte über Durchsuchungen in einem Nachtclub, einer Sauna und einer Bar, die LGBTQ+-Partys veranstalteten, unter dem Vorwand einer Drogenrazzia. Augenzeugen berichteten, dass die Sicherheitskräfte Ausweise von Clubbesuchern fotografierten.

Schüsse auf Obdachlose in der USA: In Las Vegas, Nevada, wurden bei einem Schusswaffenangriff auf eine Gruppe Obdachloser zwei Menschen getötet. Dies geschah eine Woche nachdem in Los Angeles drei Obdachlose getötet wurden, die im Freien schliefen. Die Polizei verfolgt in diesen Fällen einen Einzeltäter.

Bewegung des größten Eisbergs: Der derzeit größte Eisberg der Welt, A23a, bewegt sich schnell von antarktischen Gewässern weg. Er ist etwa 4000 Quadratkilometer groß und wird wahrscheinlich in den Südatlantik gelangen. Der Eisberg hatte sich 1986 vom Filchner-Ronne-Schelfeis gelöst und bewegt sich nun angetrieben durch Winde und Strömungen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein