Start Allgemein Internationale Ermittler vereiteln weltweit agierende Cybercrime-Bande

Internationale Ermittler vereiteln weltweit agierende Cybercrime-Bande

103
geralt (CC0), Pixabay

Internationale Ermittler haben in der Ukraine eine weltweit operierende Cybercrime-Bande erfolgreich aufgedeckt. Die Gruppierung führte Angriffe auf die Server großer Unternehmen und Organisationen in mehr als 70 Ländern durch und verursachte dabei Hunderte Millionen Euro Schaden. Trotz des anhaltenden Krieges in der Ukraine durchsuchten die Ermittler rund 30 Gebäude. Der mutmaßliche 32-jährige Anführer der Bande sowie seine vier Hauptkomplizen wurden festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, Teil eines Netzwerks zu sein, das für umfangreiche Ransomware-Attacken verantwortlich ist.

Die Bande drang in die Server ein und setzte schädliche Software ein, um Daten und Systeme zu blockieren. Erst nach Zahlung hoher Lösegeldsummen wurden die Daten und Systeme wieder freigegeben.

Die Ermittler identifizierten über 250 Server, die von großen Konzernen und Organisationen angegriffen wurden. Europol, die Justizbehörde Eurojust in Den Haag und Ermittler aus sieben Ländern, darunter Deutschland und die Schweiz, waren an der Aktion beteiligt. Österreich gehörte nicht zu den beteiligten Ländern. Die Ermittlungen begannen 2019 auf Initiative von Frankreich, und 2021 erfolgten erste Festnahmen und Durchsuchungen.

Die erfolgreiche Zerschlagung dieser Cybercrime-Bande ist ein bedeutender Erfolg für die internationale Polizeiarbeit. Sie verdeutlicht, dass selbst in Kriegszeiten Cybercrime-Banden nicht straffrei agieren können. Die Aktion sendet zudem ein deutliches Signal an andere Cybercrime-Banden, dass ihre Aktivitäten nicht unentdeckt bleiben. Internationale Ermittler arbeiten eng zusammen und sind entschlossen, Cybercrime zu bekämpfen. Die Zerschlagung der Bande ist auch für die betroffenen Unternehmen und Organisationen von großer Bedeutung, da sie nun ihre Systeme wiederherstellen und den Geschäftsbetrieb fortsetzen können. Diese Aktion unterstreicht die Notwendigkeit einer internationalen Zusammenarbeit zur effektiven Bekämpfung von Cybercrime.

Vorheriger ArtikelInsolvent: mentalmed Holding GmbH
Nächster ArtikelAnordnung der BaFin: futurum bank AG muss Mängel in der Geldwäscheprävention beseitigen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein