Wunsch an die Staatsanwaltschaft Hamburg in Sachen Lombardium

Sehr oft haben wir schon Berichte zum Thema „Hamburger Pfandhausskandal“ hier geschrieben; vor allem haben wir dabei der Enttäuschung der Anleger auch Ausdruck gegeben. Stellen Sie sich einmal vor, Herr Staatsanwalt, wie sich viele Anleger fühlen müssen, die ihr Geld im Vertrauen auf ehrliche Leute dort investiert haben? Haben Sie da eine Vorstellung, Herr Staatsanwalt von der Hamburger Staatsanwaltschaft? Die Verursacher des Desasters schlemmen jetzt bei Champagner, Kaviar und edlem Essen. Diese Vorstellungen dürften so manche Anleger haben und auch sicherlich nicht so falsch dabei liegen. Dafür kennt man den feinen Herrn zu gut, der für das Desaster die Verantwortung trägt. Bekannt als Lebemann. Können Sie nicht nachvollziehen, dass diese Anleger vom deutschen Rechtsstaat, von Ihnen und vom deutschen Rechtssystem die Schnauze gestrichen voll haben, wie man im Volksmund so schön sagt? Es wäre an der Zeit, dass Sie, ähnlich wie die Staatsanwaltschaft in Mannheim in einem weniger spektakulären Fall was den Schaden anbetrifft, hier handeln, damit die Anleger wieder ein gutes Gefühl bekommen, wenn sie an unser deutsches Rechtssystem denken. Mit Verlaub, Herr Staatsanwalt, die Hamburger Staatsanwaltschaft macht hier kein gutes Bild.

3 Kommentare

  1. Karl-Reiner Riedlinger 28. Dezember 2016
  2. Michael 29. Dezember 2016
  3. Jan Kohn 12. August 2017

Kommentar hinterlassen