Neue Hiobsbotschaft für die Investoren von Solar 9580

So eine richtig gute Nachricht gibt es aus dem Hause Solar9580 schon seit geraumer Zeit leider nicht mehr. Nun haben wir ein Schreiben eines Finanzamtes an einen Kunden des Unternehmens 9580. Dieser wollte sich natürlich die Mehrwertsteuer, die er an das Finanzamt zu bezahlt hatte, natürlich gerne zurückhaben. Das Finanzamt teilt ihm nun mit, das es seiner Aufforderung nicht nachkommen könne, da die derzeit vorliegenden Pachtverträge das nicht hergeben würden. Damit wurde dann auch die Rückzahlung der Mehrwertsteuer abgelehnt  Nun war ja Reiner Hamberger davon ausgegangen, dass die Pachtvertragspartner seiner Solar9580 nun, nach dem Urteil des Finanzgerichtes Stuttgart, die Mehrwertsteuer an ihn zurückbezahlen müssen, er gleichzeitig dann diese Beträge mit den ausstehenden Pachten verrechnen könne. Diesem Schreiben nach zu urteilen, dürfte das nicht machbar sein. Möchte er das, dann müsste Reiner Hamberger alle Pachtverträge mit den Kunden abändern, um damit dann die Voraussetzungen zu schaffen.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.