E.on zieht vor Bundesverfassungsgericht

Als erster der großen deutschen Energiekonzerne macht E.ON ernst mit einer Klage gegen den Atomausstieg. Der Konzern kündigte eine Verfassungsbeschwerde in Karlsruhe an, weil er durch die Energiewende seine Eigentumsrechte verletzt sieht. Dadurch sei ein Milliardenschaden entstanden.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.