Start Allgemein HCI Capital und MPC:Nur noch Sanierungsfälle

HCI Capital und MPC:Nur noch Sanierungsfälle

89

Sie bestimmten einstmals das Geschehen im Bereich der Geschlossenen Fonds, die Hamburger Emissionshäuser HCI Capital und MPC Capital AG.

Die „großen Zeiten“ sind wohl vorbei, denn nicht zuletzt durch die Schifffahrtskrise der letzten Jahre und den damit verbundenen Auswirkungen für eine Vielzahl von Schiffsbeteiligungen sowie durch einbrechende Börsenkurse, hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beide Emittenten als „Sanierungsfälle“ eingestuft.Link siehe unten.

Wir fragen uns, ob dies im Vertrieb neuer Produkte eigentlich ausreichend kommuniziert wird, ob also neu beitretende Anleger ausreichend über die Folgen aufgeklärt werden? Nach Meinung von führenden Fondskonzeptionären handelt es sich zudem um einen prospektierungspflichtigen Sachverhalt. Damit müssten Anlageberater darüber aufklären, dass mit einem Beitritt in den jeweiligen Fonds nicht nur der Totalverlust des investierten Kapitals möglich ist, sondern sie ihr Kapital zudem einem Unternehmen anvertrauen, dessen Fortführung vom Gusto der Banken abhängt. Tun sie dies nicht, und gehen HCI und/oder MPC pleite, werden sich Anlegerschutzanwälte mit großer Sicherheit auf diesen Umstand stürzen und den jeweiligen Berater in Regress nehmen. Denn den Emittenten gibt es ja dann nicht mehr …

http://www.bafin.de/cln_179/nn_722764/SharedDocs/Artikel/DE/Verbraucher/Recherche/db__Wpueg__36__37.html

weiterer interessanter Link zu unserem Artikel

http://www.taylorwessing.com/de/aktuelle-news/details/taylor-wessing-beraet-die-doehle-gruppe-bei-der-kapitalerhoehung-der-hci-capital-ag-2011-05-16.html

MPC hat uns dazu eine Stellungnahme per E-Mail geschickt die wir unseren Lesern natürlich nicht vorenthalten wollen.MPC_Capital_Statement_09092011

 

Neu von Redakteur, 09.09.2011

Das ist schon sehr fraglich. Der Leiter IR schickt eine Drohung, bis wann diese Berichterstattung aus dem Netz sein soll (inklusive Androhung rechtlicher Maßnahmen) und dann eine wachsweiche, anonyme Stellungnahme.  Herr Kollege: lesen Sie mal den offiziellen BaFin-Link: Das steht SANIERUNGSFALL! Ob Sie da schwallen, dass es wegen Übernahme etc. ist, das interessiert keinen Menschen auf diesem Planeten und schon garnicht die BaFin. Vielleicht sollten Sie da mal anrufen. Heißer Tipp, denn dann bekommen Sie Antworten wie: Wie denn Banken nicht mehr mitspielen, dann sind die sowieso pleite. Wir sollen das also der Faktenlage anpassen. Gerne. Dann senden Sie uns das Ergebnis von HCI und MPC zum 31.12.2010 und wir behaupten nicht mehr, dass die desolate Situation (Stichwort ein Einbeiniger führt einen Blinden über eine gut befahrene Autobahn) beider Häuser sich nicht eigentlich im Prospekt wiederfinden müsste. Sollen wir in diesem Sinne Ihre „Vorgaben“ bis zum 12. September umsetzen oder wollen Sie – als Leiter IR – das stumpfe Schwert juristischer Drohungen nicht lieber gegen Fakten austauschen?

Vorheriger ArtikelWiedereröffnung
Nächster ArtikelHeli GmbH Gespräch

1 Kommentar

  1. Hallo !!!!

    Das ist ja wohl der Hammer, was die uns da anbieten! Ohne Unterschrift wird hier offenkundig im letzten Absatz gedroht und wenn derjenige, der den Bafin Link mal geöffnet hat, lesen könnte, steht da ganz klar „SANIERUNGSFAELLE“. Da kann er schwallen was er will!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein