Interesse an Immobilien in besten Lagen unverändert hoch

Die deutsche Immobilienwirtschaft reagiert eher gelassen auf die sich zuspitzende Staatsschuldenkrise und die damit verbundenen Kursschwankungen.

Dies sei aus Immobiliensicht keine große Sache, wie Matthias Danne, Immobilienvorstand der Deka-Bank sagt. Die Nutzer reagierten nicht auf die kurzen Schockwellen.
Die Immobilienmärkte reagierten naturgemäß erst mit einer gewissen Zeitverzögerung. Deshalb müsse die Nutzerreaktion auf langfristige Trends genau beobachtet werden.
Bestätigt fühlen dürfen sich nach den Ereignissen der vergangenen Tage jene Immobilieninvestoren, die über die vergangenen zwei Jahre eine unterschwellig stets vorhandene Verunsicherung am Markt wahrgenommen und auch berücksichtigt haben.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.